Suche

Suche

Erklärung der Arbeiterwohlfahrt für eine solidarische Flüchtlingspolitik

Vor genau sechs Jahrzehnten entstand unter dem Eindruck der furchtbaren Auswirkungen des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs die Genfer Flüchtlingskonvention. Sie hat trotz der langen Zeit nicht an Bedeutung verloren; ihre Wirksamkeit hängt nach wie vor in hohem Maße davon ab, dass Staat und Zivilgesellschaft sich zu Toleranz und Offenheit bekennen und den Flüchtlingsschutz stärken. Dazu gehört auch die derzeit so aktuelle Bekämpfung von Ausgrenzung und Rassismus. Darunter haben insbesondere die Flüchtlinge immer wieder zu leiden. Die Arbeiterwohlfahrt appelliert an die deutsche Regierung, sich im Zuge der europäischen Entwicklungen für den Schutz und die Rechte der Flüchtlinge einzusetzen, die nach Europa kommen wollen.

Den obigen Artikel versenden



Was möchten Sie gerne senden?






Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



  • ZurückZurück.
  • Nach obenNach oben.
.