Zurück zur Übersicht

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer:innen

Vitusstraße 20 | 45699 Herten

Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwander:innen (MBE) ergänzt den Integrationskurs um ein migrationsspezifisches Beratungsangebot für erwachsene Zuwanderer:innen. Es handelt sich um ein zeitlich befristetes, bedarfsorientiertes, individuelles Grundberatungsangebot. Der Zeitraum für die Inanspruchnahme ist grundsätzlich auf drei Jahre begrenzt.

Die Beratung ist vertraulich und kostenlos. Sie richtet sich an erwachsene Zuwanderer:innen über 27 Jahre.

Die Migrationsberatung wirkt bei der interkulturellen Öffnung der Regeldienste und Behörden mit. Termine sind auch nach telefonischer Vereinbarung möglich.

Zuwander:innen im Sinne der Richtlinien des Innenministeriums sind alle Einreisende mit einem auf Dauer aufgelegten Aufenthaltes in Deutschland.

www.haus-der-kulturen.de/index.php?id=569

Öffnungszeiten

Montag
9 bis 12 Uhr
Dienstag
9 bis 12 Uhr
Donnerstag
14 bis 16 Uhr

Israa Al-Dor Ansprechperson
Vitusstraße 20 45699 Herten
Telefon
02366 180715
Sebastian Graw Ansprechperson
Vitusstraße 20 45699 Herten
Telefon
02366 180715

Schwerpunkte

Zentraler Gedanke der Migrationsberatung ist es, Beratungssuchende zu unterstützen, ihren Alltag in Deutschland selbstständig zu organisieren. Gemeinsam wird nach dauerhaften Lösungen und Unterstützung im Einzelfall gesucht. Der Dienst bietet Beratungen und Informationen zu Aufenthaltsangelegenheiten, zur sozialen Sicherung und Antragsstellung sozialer Leistungen, zu Gesundheitsfragen sowie Bildungs- und Arbeitsmöglichkeiten. Die Mitarbeiter:innen helfen, sich in der neuen Umgebung zu orientieren und beraten zur Freizeitgestaltung, zu ehrenamtlichem Engagement sowie bei psychosozialen und familiären Problemlagen. Der Beratungsdienst zielt auf die Verbesserung der Integrationschancen und die Förderung von Chancengleichheit.

Besonderheiten

Die Besonderheit des Hauses der Kulturen besteht in der Kooperation und Zusammenarbeit von drei Wohlfahrtsverbänden, die sich unter einem Dach, geregelt durch einen Kooperationsvertrag, für die Rechte und Belange von Migranten:innen in Herten einsetzen. Zu den Vertragspartnern gehören seit 2002 die Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen, der