Zurück zur Übersicht

Kita Mozartstraße

Mozartstraße 19 | 46325 Borken

Die Kita Mozartstraße liegt am Stadtrand und bietet viele Möglichkeiten in großzügig angelegten Räumen, die eine optimale Entfaltung der Fähigkeiten von Kindern unterstützen. In vier Gruppen werden 75 Kinder im Alter von bis zu sechs Jahren betreut.

Zwei naturnahe Spielplätze mit altem Baumbestand bieten Raum sowohl für jüngere als auch für ältere Kinder.

Das multiprofessionelle Team begleitet mit Fachwissen, Empahtie und Freude durch die Zeit in der Kita.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
7 bis 16.30 Uhr

Christiane Dahlhaus Leitung
Mozartstraße 19 46325 Borken
Telefon
02861 67568

Schwerpunkte

Die Bildungs- und Erziehungsarbeit richtet sich nach den gesetzlichen Vorgaben des Landes NRW. Das trägerspezifische Konzept bildet die Grundlage. Ausgangspunkt der pädagogischen, inklusiven Arbeit ist der situationsorientierte Ansatz, der Kinder in ihrer unmittelbaren, täglichen Erlebnis-, Lern- und Lebenswelt in den Mittelpunkt stellt. Bildung bedeutet, die natürliche Neugierde eines Kindes an seiner Umgebung lebendig zu erhalten, herauszufordern und zu begleiten.

Kinder, die die Kita Mozartstraße haben das Recht sich mitzuteilen und mitzubestimmen. Ihrem Alter und ihren Bedürfnissen entsprechend beteiligen sie sich an Entscheidungsprozessen, die ihre Lebensumwelt beeinflussen.

Seit 2008 trägt die Einrichtung das Gütesiegel Familienzentrum im Verbund mit den Borkener Kitas des Deutschen Roten Kreuzes und des KreisSportBund Borken e. V.. Zusätzliche Kurse für Kinder und deren Familien werden durch die Kooperationspartner:innen angeboten.

Besonderheiten

Seit 2008 ist die Einrichtung eine Kneipp-Bund zertifizierte Kneipp-Kita. In den fünf Elementen Lebensordnung, Wasser, Ernährung, Heilpflanzen und Bewegung der Kneipp-Lehre eröffnen sich Handlungsfelder für ganzheitliche Erziehung und Bildung. Die Kinder erwerben spielerisch die Grundlagen zur gesunden, naturgemäßen Lebensweise. Sie erlernen verantwortlich mit ihren individuellen Gesundheitsressourcen umzugehen und bilden damit ein wesentliches Fundament der gesunden Entwicklung.

Frühstück, Mittagessen sowie der Nachmittagssnack werden täglich von Hauswirtschaftskräften frisch zubereitet. Die Auswahl der Lebensmittel findet unter Berücksichtigung kultureller, religiöser und gesundheitlicher Aspekte statt und richtet sich nach den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.