Zurück zur Übersicht

Jugendmigrationsdienst

Vitusstraße 20 | 45699 Herten

Der Jugendmigrationsdienst fördert den individuellen Integrationsprozess junger Menschen mit Zuwanderungsgeschichte von 12 bis zu 27 Jahren. Vorrangig dabei sind nicht mehr vollzeitschulpflichtige junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte zwischen 16 und 27 Jahren. Diese Altersgrenzen ergeben sich einerseits aus den Zulassungskriterien für Integrationskurse und andererseits aus den altersbedingten Einschränkungen des Kinder- und Jugendplanes des Bundes.

Die Besonderheit des Hauses der Kulturen besteht in der Kooperation und Zusammenarbeit von drei Wohlfahrtsverbänden, die sich unter einem Dach, geregelt durch einen Kooperationsvertrag, für die Rechte und Belange von Migranten:innen in Herten einsetzen. Zu den Vertragspartnern gehören seit 2002 die Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen, der Caritasverband Herten und das Diakonische Werk für den Kirchenkreis Recklinghausen.

Die Beratung ist kostenlos, vertraulich und unabhängig von Nationalität, Religion oder politischer Überzeugung.

www.haus-der-kulturen.de/index.php?id=568

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
8 bis 16 Uhr

Ebru Uykun-Türk Ansprechperson
Vitusstraße 20 45699 Herten
Telefon
02366 180714
Dilara Uykun Ansprechperson
Vitusstraße 20 45699 Herten
Telefon
02366 180714

Schwerpunkte

Zu den Arbeitsschwerpunkten des Jugendmigrationsdienstes zählen die individuelle Integrationsplanung nach der Methode des Case-Managements und die sozialpädagogische Begleitung und Betreuung der Teilnehmer*innen der Integrationskurse. Dazu gehört auch die Vermittlung zu anderen Diensten und Einrichtungen, Netzwerk- und Sozialraumarbeit sowie Gremien- und Lobbyarbeit.

p>Der Jugendmigrationsdienst entwickelt zusätzliche Gruppenangebote und initiiert die interkulturellen Öffnung von Diensten und Einrichtungen der sozialen Handlungsfelder. Qualitätsentwicklung und Fortbildungen runden das Angebot ab.