#mitwählen „Das Morgen verändern“

Kampagne der Landesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtsverbände ruft dazu auf, wählen zu gehen und die Bundestagswahl mitzuentscheiden.

Mit Motiven für Plakate, Aufkleber und Posts in den Sozialen Medien wird auf die Wichtigkeit der eigenen Stimme aufmerksam gemacht.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege NRW (LAG) - ein Zusammenschluss der 17 Spitzenverbände von Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Der Paritätische, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonische Werke und Jüdischen Kultusgemeinden - ruft dazu auf, die eigene Stimme zu nutzen und wählen zu gehen. Unter dem Hashtag #mitwählen "Das Morgen verändern“ hat die LAG eine Kampagne zur Bundestagswahl ins Leben gerufen. Dabei werden sozialpolitische Themen wie Wohnen, Bildungsgerechtigkeit, (Kinder-)Armut und Pflege aufgegriffen. Die Bedeutung der Wahlen ist eng verknüpft mit dem inhaltlichen Anliegen der LAG. Das soll nun mit Motiven für Plakate, Aufkleber und auch mit Beiträgen in den Sozialen Netzwerken verdeutlicht werden.

Zielgruppe der Kampagne sind neben den eigenen Mitarbeiter:innen in den Verbänden, Diensten und Einrichtungen, Klientinnen und Klienten auch alle Menschen, denen sozialpolitische Themen wichtig sind.