Integrationsagentur Marl

Ansprechpersonen

Metin Boybeyi

Metin Boybeyi

Ernst-Reuter-Haus

Sperberweg 3-5

45772 Marl

Tel.: 0 23 65 - 69 91 559

Fax: 0 23 65 - 69 91 560

E-Mail: m.boybeyi@awo-msl-re.de

Anya Delen

Sperberweg 3-5

45772 Marl

E-Mail: a.delen@awo-msl-re.de

Präsenszeiten

Dienstags von 10 bis 12 Uhr

Suche

Suche
.

Integrationsagentur Marl

Die Integrationsagentur in Marl arbeitet nach den Grundsätzen und Richtlinien des Landes Nordrhein-Westfalen für Integrationsagenturen für die Belange von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte vom 22.01.2007. Schwerpunkt der Integrationsagentur ist die Sozialraumorientierte Arbeit im Stadtteil Marl-Hamm, welche in enger Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Marl umgesetzt wird.

Zielgruppen

  • Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, die sich schon länger als 3 Jahre mit einem auf Dauer angelegten Aufenthaltsstatus in der Bundesrepublik aufhalten.
  • Aussiedler*innen
  • Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, die die deutsche Staatsbürgerschaft erlangt haben.
  • Einrichtungen, Institutionen, Verbände und kommunale Verwaltungen im sozialen Netz einer Kommune
  • Migrantenselbstorganisationen

Ziele der Sozialraumorientierten Arbeit

  • Vernetzung zwischen Institutionen, Schulen, Vereinen, Kirchen, Moscheen und Ehrenamtlichen fördern und unterstützen.
  • Interkulturelle Öffnung der Einrichtungen unterstützen und begleiten.
  • Beratung und Co-Beratung von Institutionen
  • Abbau von Hemmschwellen gegenüber Hilfeeinrichtungen
  • Qualifizierte Vermittlung an Institutionen
  • Unterstützung des Integrationsprozesses
  • Konzipierung und Umsetzung von sozialraumorientierten Angeboten für Kinder, Jugendliche und Eltern
  • Zusammenführung und Vernetzung von verschiedenen Generationen und Kulturen

Unsere Einrichtung

Die Besonderheit der Integrationsagentur in Marl ist die Tatsache der engen Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Marl. Die enge Zusammenarbeit wird zusätzlich durch die räumliche Positionierung der Integrationsagentur gewährleistet. Das Stadtteil-Team, das sich aus zwei Teilzeitkräften und zwei Vollzeitkräften des Allgemeinen Sozialen Dienstes (Jugendamt) und der Integrationsagentur zusammensetzt, befindet sich in den Räumlichkeiten des Ernst-Reuter-Hauses. Im Sozialraum ist das Ernst-Reuter-Haus, bestehend aus einem Saal, zwei Gruppenräumen und fünf Büroräumen, als Stadtteilbüro bekannt.

Des Weiteren befinden sich zwei weitere Migrationsfachdienste (Migrationserstberatung und Jugendmigrationsdienst) der Arbeiterwohlfahrt im Stadtteilbüro Ernst-Reuter-Haus. Auch mit diesen Diensten besteht eine enge Zusammenarbeit.



  • ZurückZurück.
  • Nach obenNach oben.
.