Zurück zur Übersicht

Gewaltprävention und Kinderschutz

Rappaportstraße 8 | 45770 Marl

Der Fachdienst Gewalt­prävention und Kinder­schutz richtet sich an alle Mitar­beiter:innen des Unterbezirks Münster­land-Reckling­hausen und unterstützt sie bei Fragen zur Gewalt­prävention und des Kinder­schutzes. Ziel des Fachdienstes ist die Stärkung und Förderung von Kund:innen und Mitar­beiter:innen, das Thema sexuelle, strukturelle, psychische und körperliche Gewalt zu entta­buisieren. Das Thema Gewalt muss an- und besprechbar werden, damit jede:r Mitarbeiter:in und Kund:in in der Institution Grenz­ver­letzungen erkennen und entsprechend handeln kann. Die Betroffenen sollen in die Lage versetzt werden, aktiv Hilfe einzufordern und anzunehmen.

Unabhängig von Hierarchien kann sich jede:r Mitarbeiter:in bei dem Fachdienst Gewalt[:]prävention und Kinder[:]schutz melden und sich beraten lassen, wenn er:sie in Sorge um einen seiner:ihrer Kund:innen oder Kolleg:innen ist.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
9 bis 16 Uhr
Freitag
9 bis 12 Uhr
Melanie Havermann Leitung
Rappaportstraße 8 45770 Marl
Telefon
0176 19003461
Rita Tücking Ansprechperson
Rappaportstraße 8 45770 Marl
Telefon
0152 09119545
Sandra Rausmann Ansprechperson
Rappaportstraße 8 45770 Marl
Telefon
0152 09119546

Schwerpunkte

Das Angebot umfasst die Unterstützung bei der Entwicklung von Schutz­konzepten in allen Ein­richtungen des Unterbezirks Münsterland-Recklinghausen sowie interne und externe Schulungen zum Thema Gewalt und Kinderschutz. Die Mitarbeiter:innen beraten und begleiten in Kinderschutzverfahren inklusive Gefährdungs­einschätzungen bei Bekanntwerden von gewichtigen Anhalts­punkten einer Kindes­wohl­gefährdung, beim Verdacht auf grenz­ver­letzendes Ver­halten von Mitar­beiter:innen gegenüber Kund:innen, bei Anzeichen auf grenzver­letzendes Verhalten von Kindern und Jugendlichen und bei Hinweisen auf Gewalt durch pflegende Angehörige.

Besonderheiten

Der Fachdienst Gewalt­prävention und Kinder­schutz kann jederzeit hierarchieunabhängig von allen Mitarbeiter*innen des Unterbezirks Münster­land-Reckling­hausen als externe Beratung hinzu­gerufen werden. Jede*r Mitar­beiter*in hat Zugang zu den Kontakt­möglich­keiten des Fachdienstes.

In bestimmten Verfahrens­abläufen wird der Fachdienst Gewalt­prävention und Kinder­schutz zwingend mit einge­bunden. In Präventions-Schulungen werden diese Abläufe und Inhalte dargestellt.