Migrationsberatung (MBE) Münster

Ansprechpartnerinnen

Anna Priesemann

Anna Priesemann

Stadtteilbüro Coerde

Nerzweg 9

48157 Münster
Mobil: 01 76 - 190 033 65

E-Mail: a.priesemann@awo-msl-re.de

Sprechzeiten

Montag von 10 bis 12 Uhr

Dienstag von 14 bis 16 Uhr

Freitag nach Vereinbarung

Irina Rosin

Irina Rosin

Begegnungszentrum Kinderhaus

Sprickmannplatz 3

48159 Münster

Tel.: 02 51 - 21 61 20

Mobil: 01 76 - 190 035 30
E-Mail: i.rosin@awo-msl-re.de

Sprechzeiten

Montag von 14 bis 16 Uhr

Mittwoch von 9 bis 11 Uhr

Freitag von 10 bis 12 Uhr

Suche

Suche
.

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) Münster

Logo der MBE Migrationsberatung für erwachsene ZuwandererDie Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer arbeitet nach der Konzeption, die das Bundesinnenministerium gemeinsam mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge erstellt hat. Die Migrationsberatung hat die Aufgabe, eine individuelle, unmittelbar nach dem Zeitpunkt der erstmaligen Einreise des Zuwanderers in das Bundesgebiet einsetzende, zeitlich befristete Beratung und Begleitung mit dem Ziel der Integrationsförderung zu organisieren. Zuwanderer im Sinne der Richtlinien des Innenministeriums sind alle Einreisende mit einem auf Dauer angelegten Aufenthaltes in Deutschland.

Die Migrationsberatung arbeitet nach den Methoden des CASE-Managements und leistet einen entscheidenden Beitrag für die Effektivität und Effizienz von Integrationsangeboten. Die Einrichtung hat darüber hinaus die Aufgabe, alle Integrationskurs-Teilnehmer und -Telnehmerinnen während und nach dem Integrationskurs sozialpädagogisch zu betreuen.

Unsere Angebote

Die Arbeitsschwerpunkte der Migrationsberatung sind zum Beispiel:

  • Förderbedarfe und Eigenpotentiale bei Zuwanderern zu ermitteln und geeignete Massnahmen zu eruieren.
  • Die interkulturelle Öffnung und interkulturelle Orientierung von Diensten und Einrichtungen im sozialen Umfeld zu unterstützen.
  • Die bedarfsorientierte Arbeit im Lebensumfeld der Neuzuwanderer zu gestalten.

Beratung

Die Beratung ist kostenlos, vertraulich und unabhängig von Nationalität, Religion oder politischer Überzeugung.

Förderung

Gefördert durch das Bundesministerium des Innern aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages



  • ZurückZurück.
  • Nach obenNach oben.
.