Kita & Familienzentrum Fürstenbergstraße

Leitung

Marion Krampe

Marion Krampe

Fürstenbergstraße 7

48147 Münster

Tel.: 02 51 - 5 78 19

Fax: 02 51 - 686 82 69

E-Mail: m.krampe@awo-msl-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag

7:15 bis 16:30 Uhr

Freitag

7:15 bis 16 Uhr

Suche

Suche
.

Kindertageseinrichtung und Familienzentrum Fürstenbergstraße

Die Kindertageseinrichtung (Kita) - Lage und Räumlichkeiten

Haus Kita Fürstenberg MS

Das Haus Fürstenbergstraße 7 ist ein schönes, altes, unter Denkmalschutz stehendes Mehrparteienhaus im Innenstadtbereich von Münster. Die Kita verfügt über ein großzügiges und schönes Raumangebot mit zum Teil stuckverzierten, hohen Decken und bleiverglasten Fenstern und Türen, das sich über 2,5 Etagen erstreckt. Auch das Außengelände mit Spielgeräten wie Schaukel, Sandkasten mit Experimentierhaus, Klettergerüst und Piratenschiff sowie Platz zum Fußballspielen und Rollerfahren bietet ausreichend Raum zum Toben und Entspannen.

Des Weiteren bietet die Lage viele Möglichkeiten naheliegende Erfahrungsfelder mit den Kindern zu erkunden - zum Beispiel die Stadtbücherei, den Markt, den Bahnhof, andere Spielplätze und das Theater.

Betreuungsformen

Die Kita Fürstenbergstraße ist eine kleine überschaubare Einrichtung mit familiärer Struktur. Es gibt insgesamt 35 Plätze mit 35 und 45 Stunden in folgender Gruppenstruktur:

  • Dinogruppe: 10 Plätze für Kinder von 4 Monaten bis 3 Jahren
  • Drachengruppe: 25 Plätze für Kinder von 3 Jahren bis zur Beginn der Schulpflicht

15 der 35 Plätze sind Betriebsplätze für Angestellte der Stadt Münster.

Das Team

Die Einrichtung beschäftigt entsprechend den Vorgaben des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) ausgebildete Fachkräfte als Erzieher*innen oder Ergänzungskräfte sowie Hauswirtschaftskräfte.

Es findet jede Woche ein Teamgesprach statt, das der Vorbereitung von Projekten, der Reflexion des Gruppengeschehens und der pädagogischen Arbeit dient. Durch diese enge Zusammenarbeit ist es möglich, die Fähigkeiten aller Mitarbeiter*innen optimal zu nutzen und neue Ideen in der täglichen Arbeit umzusetzen.

Es wird ein partnerschaftlicher Umgang angestrebt, der von Kreativität und gegenseitiger Unterstützung geprägt ist. Hieraus resultiert eine spürbare Freude an der Arbeit, die sich im Umgang mit den Kindern und deren Eltern, aber auch in der abwechslungsreichen, vielseitigen Gestaltung des Kindergartenjahres widerspiegelt.

Gruppenübergreifende Angebote, Übernachtungsfahrt und Exkursionen

  • Sprachförderung
  • Bewegungsförderung
  • Wassergewöhnung außerhalb der Kita
  • Interkulturelles Lernen
  • Naturerlebnisse
  • Museumsbesuche
  • Einmal jährlich eine Fahrt mit Übernachtung für die älteren Kinder
  • Bielefelder Screening und Anwendung des Präventionsprogramms Hören-Lauschen-Lernen (HLL) im Vorschulalter durch geschultes Personal zur Verhinderung einer Lese-Rechtschreib-Schwäche
  • Regelmäßige Elterngespräche, Elternarbeit
  • Zusammenarbeit mit anderen Institutionen (zum Beispiel Grundschulen, Erziehungsberatungsstellen, Polizei (Verkehrserziehung))

Die Inhalte unserer pädagogischen Arbeit sind geprägt durch die Leitgedanken der Arbeiterwohlfahrt: Freiheit, Solidarität, Gleichheit, Toleranz und Gerechtigkeit.

Pädagogisches Konzept

  • Wir orientieren uns an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder.
  • Wir bieten Kindern Raum, sich individuell zu entfalten.
  • Wir vermitteln Kindern ein Gefühl von Verlässlichkeit und Vertrauen.
  • Wir machen Kinder stark.
  • Wir arbeiten zielgerichtet nach der Bildungsvereinbarung.
  • Wir dokumentieren den Bildungsverlauf.

Verbundfamilienzentrum Münster-Mitte

Logo Familienzentrum NRW

Verbundeinrichtungen:

AWO Kita Lublinring (An der Aa) und AWO Kita Fürstenbergstraße

Das Familienzentrum Münster-Mitte bietet:

  • Elternberatung durch pädagogische Fachkräfte und Kooperationspartner
  • Elternberatung durch offene Sprechstunden
  • Vermittlung von Beratungseinrichtungen
  • Elternkompetenzkurse und Angebote zur Familienbildung
  • Informationen zur Kindertagespflege sowie deren Vermittlung
  • Offenes Stadtteilcafé
  • Elternabende/-nachmittage zu verschiedenen Themen
  • Angebote zur Gesundheits- und Bewegungsförderung
  • Angebote zur musischen, kreativen Förderung
  • Sprachförderung
  • Notfallbetreuung


  • ZurückZurück.
  • Nach obenNach oben.
.