Jugendberufshilfe

Standort

Rappaportstraße 8

45768 Marl

Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Ansprechpersonen

Isabell Lux

Bild Isabell Lux

Tel.: 0 23 65 - 953 98 28

Mobil: 01 76 - 161 610 76

E-Mail: i.lux@awo-msl-re.de

Katharina Schalk

Katharina Schalk

Tel.: 0 23 65 - 953 98 27

Mobil: 01 76 - 190 034 41

E-Mail: k.schalk@awo-msl-re.de

Claudia Scharf

Claudia Scharf

Tel.: 0 23 65 - 953 98 28

Mobil: 01 76 - 161 610 75

E-Mail: c.scharf@awo-msl-re.de

Suche

Suche
.

Jugendberufshilfe - ein Angebot der Jugendsozialarbeit

Die Jugendberufshilfe (JBH) ist eine Beratungsstelle für Jugendliche und junge Erwachsene und leistet im Rahmen der Jugendsozialarbeit sozialpädagogische Unterstützung beim Einstieg ins Berufsleben.

Zielgruppe

  • Junge Menschen im Alter vom 14. bis zum 27. Lebensjahr, die in Marl wohnen und/oder eine Marler Schule besuchen
  • Junge Menschen, die sich im Übergangsprozess von der Schule in das Berufsleben befinden und Unterstützung benötigen und wünschen

Logo_Jugendberufshilfe

Aufgaben

  • Interessen, Neigungen, Ressourcen und Stärken herausfinden
  • berufliche Möglichkeiten, Perspektiven und sinnvolle Alternativen gemeinsam ausarbeiten
  • eine klare und realistische Sicht in die Anforderungen der Ausbildungs- und Arbeitswelt schaffen
  • Begleitung und Unterstützung während des kompletten Bewerbungspozesses - solange es notwendig ist

Angebote

Einzelfallberatung

  • Erkunden von Interessen, Stärken und Ressourcen
  • Beratung bzgl. einer realistischen Berufswahl, Aufzeigen von Möglichkeiten und Perspektiven
  • Stellenrecherche
  • Anleitung und Gestaltung einer kompletten Bewerbung
  • Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch
  • Vorbereitung auf den Einstellungstest

Auch in der Corona Krise beraten wir telefonisch und digital. Eine persönliche Beratung vor Ort ist zurzeit leider nicht möglich.

Kontaktaufnahme per Telefon/Handy oder E-Mail !

Beratung von Multiplikatoren

Wünschen sich Lehrer*innen, Schulsozialarbeiter*innen und andere Fachkräfte einen Austausch zum Thema „Bewerbung" / „Übergang von der Schule in das Berufsleben", bieten wir im Rahmen eines aktiven Workshops eine Plattform, um einerseits über die neuen DIN Formen zu informieren, als auch neue Impulse für die Arbeit zu bekommen.

Ausbildungspatenschaften

Wir kooperieren seit 2004 mit dem Verein der AusbildungsPaten im Kreis Recklinghausen e.V. zusammen.

In Marl sind die Willy-Brandt- Gesamtschule, die Ernst-Immel-Realschule und die katholische Hauptschule, die Kooperationsschulen. Für die Stadt Marl ist Frau Isabell Lux die Lokalverantwortliche.

http://www.ausbildungspaten.de/verein/

Soziale Gruppenarbeit

  • Berufsorientierung
  • Bewerbungstraining
  • Knigge im Berufsleben
  • Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch
  • Vorbereitung auf einen Einstellungstest
  • computerunterstütztes Bewerbungstraining

Sprechstunde

Wir bieten für alle Marler Schulen, die Bedarf haben, eine regelmäßige Sprechstunde an, um Schüler*innen vor Ort zu beraten.

Gefördert durch:

Stadt MarlMinisterium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalens



  • ZurückZurück.
  • Nach obenNach oben.
.