StartPunkt Gladbeck

Leitung

Lisa Galla

 

Krusenkamp 24

45964 Gladbeck
Mobil: 01 76 - 190 033 83
E-Mail: l.galla@awo-msl-re.de

Anmeldung

Für ein Anmelde- oder Informationsgespräch nehmen wir uns gerne Zeit.

Vereinbaren Sie telefonisch bitte einen Termin mit uns.

Suche

Suche
.

StartPunkt Gladbeck

Der StartPunkt Gladbeck der Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist eine Einrichtung der ambulanten Erziehungshilfe. Wir bieten ein breites Spektrum an flexiblen und an den individuellen Bedarf angepassten Hilfen an. Wir unterstützen Familien und junge Erwachsene dabei, die eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten zu entdecken und Lösungswege zu finden, um ihr Leben eigenverantwortlich zu gestalten. Wertschätzung und Respekt, sowie Orientierung an den Stärken der Familien, Jugendlichen und Kindern bilden die Grundlage unserer Arbeit. Die Ziele und Themen der Hilfen werden im konkreten Einzelfall im Rahmen der Hilfeplanung mit allen Beteiligten gemeinsam besprochen und gestaltet.

Schwerpunkte unserer Leistungsangebote

  • Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)
  • Erziehungsbeistandschaft
  • Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung
  • Begleitete Umgangskontakte

Unser Team

team_startpunkt_gladbeckZum Startpunkt Team gehören acht pädagogische Fachkräfte mit langjähriger Erfahrung in der Arbeit mit Familien, Kindern und Jugendlichen und unterschiedlichen Zusatzqualifikationen und Weiterbildungen zu thematischen Schwerpunkten wie Elternbildung und Arbeitsschwerpunkt Gewalt und Traumatisierung.

Angebote und Projekte

Die intensive Beratung, Begleitung und Unterstützung der Familien, Kinder und Jugendlichen durch ein qualifiziertes Team von Fachkräften wird ergänzt durch 

  • Gruppenangebote und
  • Projekte in Kooperation mit anderen Netzwerkpartnern

AWO-Elternwerkstatt

Die AWO-Elternwerkstatt ist ein Angebot der Elternbildung in Kooperation mit dem Gladbecker Bündnis für Familie - Erziehung, Bildung, Zukunft.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Eltern und allein erziehende Mütter und Väter, die sich mit Fragen der Erziehung beschäftigen möchten. Ziel dieses Kurses ist es, mehr Verständnis füreinander zu gewinnen und mehr Sicherheit im Umgang mit den Kindern zu erlangen.

Zielsetzung

  • Vermittlung von praktischem Handwerkszeug für den Erziehungsalltag
  • Vermittlung von Hintergrundwissen zur Entwicklung von Kindern
  • Entwicklung und Erprobung individueller Handlungsmöglichkeiten für die eigene Familie und Lebenssituation

Frauenfrühstück

Dieses Angebot findet 14-tägig im Gruppenraum des StartPunktes Gladbeck statt.

Zielgruppe

Mütter, die von unseren Fachkräften im Rahmen von SPFH betreut werden. Darüber hinaus ist die Gruppe offen für alle Interessierten.

Zielsetzung

  • Kontakte schließen, soziale Isolation überwinden.
  • Gruppengefühl entwickeln.
  • Wertschätzung untereinander erleben, Vertrauen aufbauen.
  • Vermittlung schöner Erlebnisse (Spielen, Basteln, Ausflüge, Spaß)
  • Stressabbau
  • Möglichkeit bieten, untereinander bei Problemen zu helfen und zu beratschlagen.

Mädchengruppe „Ich & mein Körper“

„Mein Körper & ich“- Was geht da bloß ab?

Zielgruppe

Diese soziale Gruppenarbeit richtet sich an Mädchen, die sich in der Pubertät befinden. Das Gruppenangebot ist für drei mögliche Altersgruppen geeignet. Der Zugang zu dieser Gruppe ist offen für alle interessierten Mädchen.

Inhalt

Das Angebot ist gegliedert in 10 bis 12 thematische Einheiten. Die Gruppenarbeit ermöglicht den Mädchen sich innerhalb eines geschützten Rahmens und unter Anleitung mit anderen Gleichaltrigen intensiv mit den genannten Themen auseinandersetzen.

Thematische Schwerpunktinhalte
  • Aufklärung über körperliche und seelische Prozesse in der Pubertät, unter anderem auch Sexualaufklärung und Verhütung
  • Wahrnehmung des eigenen Körpers, Aufbau eines Körperbewußtseins
  • Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung
  • Störungen des Selbstbildes (Anorexia nervosa, Bulimia nervosa)
  • Gefühle und Körpersprache
  • Beziehungen (positive und negative Elemente von Freundschaft, Gewalterfahrungen, Mobbing und anderes mehr)
  • Es werden aktuelle Themen und Problematiken aufgegriffen.

Sozialer Trainingskurs

Der Soziale Trainingskurs findet in Kooperation mit der Jugendgerichtshilfe statt.

Zielgruppe

Straffällig gewordene, strafmündige Jugendliche

Zielsetzung

Verbesserte Selbst- und Fremdwahrnehmung im Hinblick auf das Rechts- und Unrechtsbewusstsein mittels sozialen Lernens. Im Rahmen der sozialen Gruppenarbeit kommen unterschiedliche Methoden zur Anwendung. Es finden Außenaktionen statt und es werden auch Gesprächs- und Diskussionsrunden geführt. Die Gruppe stellt ein Übungsfeld dar. Das faire, soziale Miteinander wird geübt und entwickelt, wobei auch der*die Einzelne als Individuum wahrgenommen, anerkannt, gefördert und unterstützt wird.

Projekt „Motivation zur Bildung“

Zielgruppe

Kinder und Jugendliche aller Schulformen, bei denen deutlich wird, dass sie die Lust am Lernen verloren haben und/oder bereits Fehlzeiten in der Schule aufweisen.

Zielsetzung

Die Kinder und Jugendlichen sollen zum weiteren Lernen motiviert werden, um so die Chancen ihrer künftigen Lebensperspektive, insbesondere ihrer Schulausbildung und Berufsausbildung zu verbessern. Durch die Teilnahme am Bildungsprojekt sollen die Ursachen und Probleme, die zur Schulmüdigkeit geführt haben, analysiert werden und individuelle Lösungen erarbeitet werden. Dies geschieht unter Einbeziehung der Lebenswelt und des sozialen Umfeldes der Teilnehmer*innen. Die Eltern werden über einen Elternabend ebenfalls mit einbezogen.

Das Bildungstraining findet jeweils nachmittags nach der Schule statt. Die Kurse berücksichtigen die geschlechtsspezifischen Relevanzen der Schulmüdigkeit im Jugendalter und werden jeweils von einer weiblichen und männlichen Fachkraft geleitet.

Schmuckworkshop

Der Schmuckworkshop findet 1- bis 2-mal jährlich unter Anleitung eines Goldschmiedes statt. Kooperationspartner sind das Amt für Familie, Jugend und Soziales der Stadt Gladbeck und das Netzwerk „Gegen Gewalt in der Familie“.

Zielgruppe

Dieses Angebot richtet sich an Mütter und/oder Kinder, die unter schwerwiegenden belastenden, traumatischen Ereignissen zu leiden hatten.

Zielsetzung

Schaffen eines schönen, unbelasteten Erlebnisses („echtes“ Schmuckstück herstellen, Stolz, Freude), welches durch das Schmuckstück immer wieder erinnert werden kann.



  • ZurückZurück.
  • Nach obenNach oben.
.