Ganztagsangebote Sek. I in Dorsten und Gladbeck

Koordination

Barbara Wolthaus

Barbara Wolthaus

Wildermannstraße 69

45659 Recklinghausen

Tel.: 0 23 61 - 931 67 14

Fax: 0 23 61 - 931 67 19

E-Mail: b.wolthaus@awo-msl-re.de

Suche

Suche
.

Individuelle Ganztagskonzepte an weiterführenden Schulen in Gladbeck

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen betreut zurzeit drei Gladbecker Schulen bei der Entwicklung und dem Ausbau ihres Ganztagsangebots. Gemeinsam mit der Kommune und der Schulleitung hat die AWO ein Konzept zur schulischen und sozialen Förderung am Nachmittag umgesetzt.

Das Ganztagsangebot wurde an den jeweiligen individuellen Gegebenheiten vor Ort (Schulform, Schulprofil, räumliche Situation) ausgerichtet.

Unser Auftrag und unser Ziel

Das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) fördert seit 2009 mit dem Landeserlass Geld oder Stelle pädagogische Betreuungsmaßnahmen an Schulen der Sekundarstufe I. Ziel ist es, dem wachsenden Betreuungsbedarf der Eltern mit einem attraktiven und qualitativ hochwertigen Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsangebot zu begegnen. Die Angebote sollen die Kinder und Jugendlichen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, ihrer Sozialkompetenz und ihren individuellen Fähigkeiten stärken. Die AWO unterstützt den Auf- und Ausbau der Projekte und setzt sich für eine stetige Qualitätsentwicklung ein.

Trägerschaft

Die Rahmenbedingungen des Ganztagsangebotes in Gladbeck werden im Austausch zwischen Schule, Träger und Kommune verhandelt. Grundsätzlich versteht sich die AWO als Partnerin und Beraterin in allen inhaltlich-konzeptionellen Fragen, zeigt sich für die Einstellung und Betreuung des Personals und die Organisation vor Ort verantwortlich und kümmert sich um die finanzielle Abwicklung der Projekte.



  • ZurückZurück.
  • Nach obenNach oben.
.