Kita Im Hagenkamp

Leitung

Gilberte Heckmann

Heckmann, Gilberte

Im Hagenkamp 16

48282 Emsdetten

Tel.: 0 25 72 - 9 70 41

Fax: 0 25 72 - 95 82 00

E-Mail: g.heckmann@awo-msl-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
von 7:15 bis 16:30 Uhr

Es sind 25, 35 oder 45 Betreuungsstunden flexibel buchbar.

Suche

Suche
.

Kindertageseinrichtung Im Hagenkamp (Kinderkotten)

Kita Kinderkotten aussen

Logo Bewegungskindergarten

Wir sind ein anerkannter Bewegungskindergarten des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen (NRW). Nähere Informationen zu dem Projekt finden Sie hier.

Lage der Einrichtung

Die Kindertageseinrichtung (Kita) Kinderkotten liegt am Rande des Baugebietes Ost, etwa 1 km vom Stadtkern entfernt.

Betreuungsangebot

  • 2 x Gruppentyp I = 40 Plätze für Kinder von 2 bis 6 Jahren
  • 2 x Gruppentyp III = 50 Plätze für Kinder von 3 bis 6 Jahren

Personal

  • Eine Einrichtungsleitung mit 39 Stunden (freigestellt)
  • 4 Gruppenleitungen mit je 39 Stunden
  • 2 pädagogische Fachkräfte in Teilzeit
  • 2 Ergänzungskräfte in Teilzeit
  • Eine Ergänzungskraft mit 39 Stunden
  • Eine integrative Fachkraft (Heilpädagog*in)
  • Praktikant*innen (Freiwilliges soziales Jahr - FSJ, Fachoberschule - FOS)

Raumangebot

Untergeschoss

  • 2 Gruppenräume mit Nebenräumen
  • 2 Waschräume
  • Schlafraum
  • Küche
  • Personalzimmer
  • Büro

Obergeschoss

  • 2 Gruppenräume mit Nebenräumen
  • 2 Waschräume
  • Turnhalle

Das Außengelände mit großem Seilgarten ist naturnah gestaltet.

Besondere Angebote

  • Gemeinsame Erziehung behinderter und nichtbehinderter Kinder
  • Wöchentliches Turnangebot in einer Großraumturnhalle
  • Sport-Arbeitsgemeinschaft (AG) am Nachmittag
  • Englischprojekt Lolli-Pop
  • Sprachfördergruppe
  • FAUSTLOS (Programm zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen und zur Prävention von aggressivem Verhalten)
  • Psychomotorisches Turnen
  • Felix fit (ganzheitlich orientiertes Bewegungsprogramm)
  • Früherkennung von Lese-Rechtschreib-Schwäche durch das Bielefelder Screening
  • Interessengruppen für die angehenden Schulkinder

Unsere pädagogische Arbeit

Wir orientieren uns an der Situation des Kindes. Das bedeutet, aus den Situationen und Bedürfnissen der Kinder entwickelt sich der Tagesablauf. Die Kinder initiieren das Geschehen und wir begleiten und unterstützen sie dabei, ihre Ideen umzusetzen. Wir geben Impulse und bieten den Kindern Raum zum Erfahrungslernen. Das wichtigste Werkzeug für uns ist die wahrnehmende Beobachtung des Kindes. Hierbei erfassen wir die Situationen, Sorgen, Ängste, Interessen und auch Problematiken der Kinder. Aufgrund dieser Beobachtungen wählen wir unsere pädagogischen Handlungsschritte aus.

Schwerpunkte unserer Arbeit

Bewegung

In unserer Einrichtung unterstützen wir die Entwicklungsbedürfnisse der Kinder durch vielfältige Bewegungsanlässe. Wir gestalten mit den Kindern ihr Umfeld so, dass es sie immer wieder herausfordert. Neben dem regelmäßigen Turnen finden verschiedenste Bewegungsangebote statt, wie die Bewegungsbaustelle, das Turnen in der Großraumturnhalle, Psychomotorik und Felix fit, ein ganzheitlich orientiertes Bewegungsprogramm. Auch die Bewegung im Freien hat für uns einen hohen Stellenwert. Das Außengelände wurde naturnah gestaltet, mit einem Sand- und Matschbereich, einem Trampolin, Weidentunnel und einem großen Seilgarten mit angrenzendem Holzhaus, um viele natürliche Bewegungsmöglichkeiten zu schaffen. Es regt zum Klettern, Balancieren und Schaukeln an.

Integration

Ein zusätzlicher Schwerpunkt unserer Arbeit ist die gemeinsame Erziehung behinderter und nichtbehinderter Kinder. Oberstes Ziel ist für uns die soziale Integration der Kinder. Das bedeutet, die Kinder in die Gemeinschaft zu integrieren und ihnen keine Sonderstellung zu geben. So profitieren alle gemeinsam von den Stärken und Schwächen des anderen und lernen voneinander. Rücksichtnahme und Akzeptanz werden so zu einem festen Bestandteil im täglichen Gruppenleben.

Bildung

Kinder können bei uns, ihren Interessen und ihrem Tempo entsprechend, neue Erfahrungen sammeln und mit allen Sinnen begreifen lernen. Dies beginnt mit zwischenmenschlichen Erfahrungen, beinhaltet aber auch Naturerfahrungen, setzt sich fort mit dem Umfeld und der Umwelt des Kinderkotten und lässt auch erste Erfahrungen mit Physik, Technik und Chemie zu. Selbstbildungsprozesse werden in Gang gesetzt und durch Bindungen an Personen, die den Kindern freundlich und liebevoll konsequent begegnen, lustvoll erlebt. Kinder können fragen, was sie bewegt und bekommen ihrer Entwicklung gemäß Antworten, die sie verstehen. Sie erweitern so ständig ihr Wissen, ohne das dieses einem Lehrplan entsprechen müsste. Jedes Kind bringt eigene Erfahrungen und Interessen mit, jedes hat ein anderes Lerntempo und einen anderen Charakter.

Sprachförderung

Kinder, bei denen eine Sprachfähigkeiten festgestellt worden ist, nehmen an einer zusätzlichen Förderung teil.

Kooperation mit dem TVE

Logo TV EmsdettenWir kooperieren mit dem TVE (Turnverein Emsdetten), um in besonderem Maße zur Entwicklungsförderung durch Bewegung beizutragen. Durch die Zusammenarbeit können wir die Palette sportlicher Angebote, wie gemeinsame Sportfeste, Elternkurse, Sport-Arbeitsgemeinschaften (AG) und Projektangebote, erweitern. Unser Ziel ist es, die Kinder durch Bewegung, Spiel und Sport zu einer dauerhaft sportbezogenen, gesundheitsbewussten Lebensweise zu erziehen.

Förderverein

Im Sommer des Jahres 2003 gründete sich in Elterninitiative der Förderverein AWO Kinderkotten Emsdetten e.V.. Dieser finanziert sich aus Spenden, Sachspenden und Veranstaltungserlösen. Die Vereinsmittel werden ausschließlich unserer Kindertageseinrichtung zweckgebunden zur Verfügung gestellt. Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen.

Englischprojekt Lolli-Pop

Jede Gruppe hat an einem Nachmittag in der Woche eine Stunde lang englische Spielbegleitung. Durchgeführt wird dieses Projekt von einer Muttersprachlerin. Sie begleitet die Kinder während der Freispielphase in englischer Sprache. Es wird gemeinsam gesungen, gereimt und viele Bewegungsspiele gemacht. Lolli-Pop beinhaltet kein verschultes Lernprogramm. Wir möchten den Kindern ganzheitlich und spielerisch diese Fremdsprache näher bringen und ein Einlauschen durch Mitsingen und Mitsprechen möglich machen. Finanziert wird dieses Projekt ausschließlich von unserem Förderverein.



  • ZurückZurück.
  • Nach obenNach oben.
.