Ortsverein Münster-Wolbeck

Im Ortsverein handeln folgende Vorstandsmitglieder:

1. Vorsitzender

Rainer Mertens

Rainer Mertens

Wischhausstraße 23 c

48346 Ostbevern

Tel.: 0 25 32 - 964 14 14

E-Mail: RMertens@muenster.de

Stellvertretende Vorsitzende

Anja Mertens

Anja Hilgenberg

Wischhausstraße 23 c

48346 Ostbevern

E-Mail: trollie68@web.de

Kassierer*in

zurzeit nicht besetzt

Stellvertretender Kassierer

Hans-Dieter Banneke

Dieter Banneke

Herrenstraße 38

48167 Münster

E-Mail: silvia.banneke@t-online.de

Schriftführer

Theo Mooren

Mooren, Theo

Am Brockhoff 15

48167 Münster

Tel.: 0 25 06 - 83 25 73

E-Mail: tmooren3@t-online.de

Geburtsjahr 1939

Hobbies: Kinder und Enkelkinder, Studium im Alter, Schreiben, Computer, Reisen, AWO

Beisitzer*innen

(alphabetisch)

Heide Brüx

Heckenweg 12

48165 Münster

Tel.: 0 25 01 - 39 66

E-Mail: heide.bruex@gmx.de

Christine Echelmeyer

Alt Angelmodde 6

48167 Münster

Tel.: 0 25 06 - 74 83

E-Mail: ch.echelmeyer@muenster.de

Gaby Hesse-Ottmann

Dirk-von-Merveldt-Straße 15 a

48167 Münster

Tel.: 0 25 06 - 79 73

E-Mail: hesse-o@gmx.de

Marlene Lauhoff

Lerschmehr 18

48167 Münster

Tel.: 0 25 06 - 39 18

E-Mail: lauhoffm@web.de

Eckhard Lechermann

Lerschmehr 28

48167 Münster

Tel.: 0 25 06 - 18 69

E-Mail: hans.eckhard@t-online.de

Suche

Suche
.

Ortsverein Wolbeck

OV Wolbeck Banner

 

In den Räumlichkeiten dieses Hauses spielen sich die meisten regelmäßigen Begegnungen der Mitglieder, Freunde und auswärtigen Besucher ab. Es ist immer noch Platz für Neugierige, die sich mit interessanten und engagierten Menschen treffen wollen.

Selbstverständlich bieten wir Ihnen alkoholfreie Getränke und natürlich auch ein kaltes Bier an, damit das Zusammensein nicht „so trocken“ ist. Beim „Offenen Donnerstags - Themenkreis“ können Sie sogar einen selbstgebackenen Kuchen von sprichwörtlicher Raffinesse genießen.

Die Preise bewegen sich auch für schmale Geldbörsen in erschwinglichem Rahmen. Keiner muss auf ein Getränk oder ein Stück Kuchen verzichten nur weil er keine finanziellen Mittel hat.

Sie sollten unsere Aktivitäten im Stadtteil Wolbeck kennen und sich inspirieren lassen.

 

AWO Wolbeck Neustraße 2

 

Blick auf den Eingangsbereich unserer neuen Begegnungsstätte in der Neustraße 2 im Herzen Wolbecks. In unmittelbarer Nähe ein Parkplatz und die Haltstelle (Syltemeyer) der Linie 22 und 32. Herzlich wilkommen und lassen Sie sich überraschen!

Vermissen Sie Informationen? Haben Sie Anregungen oder Kritik zu unserem Web-Auftritt? Lassen Sie es uns wissen!

Theo Mooren freut sich über Ihre Kontaktaufnahme per E-Mail (tmooren3@t-online.de) oder Telefon (02506-832573).

Unter den folgenden Begriffen finden Sie alles Wissenswerte. Klicken Sie sich durch und haben Sie viel Vergnügen dabei! Wenn Sie auf die unterstrichenen Begriffe klicken, finden Sie weitere interessante Informationen.

Inhalt

Aktuell

Termine

Aktivitäten

Offener Donnerstags-Themenkreis

Geschichte des Ortsvereins Wolbeck

Presse und Bilder

Werden Sie Mitglied!

Aktuell

Besuch der Synagoge in Münster

Der AWO Ortsverein Wolbeck lädt ein zu einer Führung durch die Synagoge in Münster Klosterstr.8 am Mittwoch den 07.11.2018 um 17:00 Uhr. Die Teilnehmer erhalten eine Einführung in die Geschichte der Jüdischen Gemeinde in Münster, in die Architektur der Synagoge sowie in den Ablauf eines Shabbat-G``ttesdienstes. Die jüdischen Bräuche, Traditionen und die Religionspraxis des Jüdischen Glaubens werden anschaulich vorgestellt und näher erklärt. Beim Besuch der Synagoge besteht für männliche Besucher die Pflicht zur Bedeckung des Kopfes. Am Eingang zur Synagoge werden einfache Hütchen zur Kopfbedeckungen bereit gehalten. Hüte und Kappen sind ebenso erlaubt.
Die Jüdische Gemeinde Münster wird zu den besonders gefährdeten Einrichtungen der Stadt Münster gezählt. Diese aktuelle Gefährdungslage zwingt die Gemeinde, in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Münster, entsprechende Sicherheitsvorkehrungen für die Sicherheit der Gemeinde und der Besucher zu sorgen. Die Teilnehmer werden gebeten, sich mindestens um 16:30 an der Synagoge einzufinden und einen Ausweis bereit zu halten. Rucksäcke und große Taschen bitte nicht mitnehmen. Anmeldung erbeten bei Theo Mooren, Telefon 02506-832573 oder Email: tmooren3@t-online.de. Für die Führung bitten wir um einen Betrag von € 2,00 pro Person. Die Anreise ist mit dem Bus ab Wolbeck bis Haltestelle Servatiiplatz und dann zu fuß über die Promenade gut zu erreichen. Parkplätze sind auf dem Parkplatz Hörsterstraße zu finden.

Besuch der Ausstellung Paula Modersohn-Becker in Wuppertal

 Am 04.12.2018 (Dienstag) lädt der AWO Ortsverein in die Ausstellung Paula Modersohn-Becker im Von der Heydt Museum in Wuppertal. Eingeladen zur Mitfahrt ist jeder, der sich an den gezeigten Werken erfreuen möchte. Paula lebte von 1876 bis 1907. Sie setzte sich gegen die zur damaligen Zeit alles beherrschende Männerwelt mit ihren Werken durch. Die Ausstellung präsentiert ihre eindrucksvollen Porträts, Selbstporträts, Stillleben und Landschaften. Mit ihren Bildern war die junge Frau aus Worpswede ihrer Zeit weit voraus und zählt zu den ersten Künstlern der Moderne in ganz Deutschland. Das Museum zeigt Ihre Bilder zusammen mit Gemälden ihrer Malerfreunde aus Worpswede Fritz Mackensen, Otto Modersohn, Fritz Overbeck, Hans am Ende und Heinrich Vogeler. Andererseits setzt die Schau ihr Werk in den Kontext der Pariser Avantgarde, vertreten durch Arbeiten von Rodin, Maillol, Cézanne, Gauguin und Bernard. Abfahrt ab Nieberdingstr. um 09.45 Uhr. Hier besteht die Möglichkeit seinen PKW zu parken. Abfahrt ab Wolbeck (vor Pilgrim Radio & Fernsehen Am Steintor 20) ab 10:00 Uhr. Preis für Busfahrt, eine 90 Minuten Führung und Eintritt €35,00. Rückkehr nach Wolbeck gegen 18:00 Uhr. Anmeldungen bei Theo Mooren Telefon 02506-832573.

Fahrradgruppe trifft sich in den Wintermonaten freitags in der geraden Woche bereits um 13:00 Uhr am AWO Treff.

Fotogruppe der AWO stellt im Treff aus 

Die Fotogruppe stellt regelmäßig die gemachten Bilder im Treff aus. Diese können zu den Öffnungszeiten des Treffs besichtigt werden.

 

Termine

 Januar und Dezember  2018

Aus organisatorischen Gründen ziehen wir den Janar vor. Wir bitten um Verständnis.

 

Januar 2019

TagDatumUhrzeitAktivität
Donnerstag03.01.1919:00Steel Dart
Freitag04.01.1919:30Schachgruppe
Dienstag08.01.1915:00Handarbeitskurs
Donnerstag10.01.1915:00Themenkreis
19:00Doppelkopfrunde
Freitag11.01.1913:00Fahrradtour bei gutem Wetter
19:30Schachgruppe
Montag14.01.1917:00PC und Smartphone - Hilfe zur Selbsthilfe
Dienstag15.01.1915:00Handarbeitskurs
Donnerstag17.01.1915:00Themenkreis
19:00Steel Dart
Freitag18.01.1919:30Schachgruppe
Sonntag20.01.1910:30

Neujahrsempfang Festredner Michael Scheffler Vorsitzender des Bezirksbands Westliches Westfalen e.V.

Musik:Ben Bönninger mit der Trommelgruppe

Montag21.01.1917:00PC und Smartphone Hilfe zur Selbsthilfe
Dienstag22.01.1915:00Handarbeitskreis
Donnerstag24.01.1915:00

Sonderveranstaltung

Themenkreis

19:00Doppelkopfrunde
Freitag25.01.1913:00Fahrradtour bei gutem Wetter
19:30Schachgruppe
Montag28.01.1917:00PC und Smartphone Hilfe zur Selbsthilfe
Dienstag29.01.1915:00

Handarbeitskreis

Donnerstag31.01.1915:00Themenkreis
17:00Steel Dart

Dezember 2018

TagDatumUhrzeitAktivität
Montag03.12.1817:00PC und Smartphone - Hilfe zur Selbsthilfe
Dienstag04.12.1810:00Abfahrt zum Besuch der Austellung Paula Modersohn Becker in Wuppertal
Dienstag04.12.1815:00Handarbeitskreis
Donnerstag06.12.1815:00Themenkreis
Steel Dart
Freitag07.12.1819:30Schachgruppe
Montag10.12.1817:00PC und Smartphone Hilfe zur Selbsthilfe
Dienstag11.12.1815:00Handarbeitskreis
Donnerstag13.12.1815:00Themenkreis
19:00Doppelkopfrunde
Freitag14.12.1819:30Schachgruppe
Montag17.12.18PC und Smartphone Hilfe Weihnachtsferien bia 14.Januar 2019
Dienstag18.12.1815:00Handarbeitskurs
Donnerstag20.12.1815:00Themenkreis
19:00Steel Dart
Freitag21.12.1819:30Schachrunde
Weihnachtsferien bis 06.01.2019

zur Inhaltsübersicht

 

Aktivitäten

Doppelkopfrunde

AWO Wolbeck Doppelkopf

Da ist "Hochzeit" und der erste Fehl in fremde Hand geht mit. Gehen Sie doch auch mit!

 

Kartenspielen besonders Doppelkopf ist nicht nur eine Sache von Männern in der Kneipe, sondern eignet sich für jung und alt. Reizen oder Ansagen ist gefordert und manchmal auch nicht so beliebt. Aber es gibt viel Spaß und noch mehr Gesprächsstoff. Es lässt sich außerdem so herrlich streiten über „re“ oder contra oder den Einsatz der „Dulle“ oder den gefangenen Fuchs. Dabei schmeckt natürlich ein frisches Bier oder ein kaltes Wasser sehr gut. Zocken und Geld verspielen kann man bei uns nicht, aber Geselligkeit und Spaß haben. Die Doppelkopfrunde ist das jüngste Angebot unseres Ortsvereins und wir suchen noch weitere interessierte Personen. Machen Sie mit, wir lernen Sie an. Sie sollen Freude an diesem schönen Spiel haben.

 

Auskunft erteilt:

Dieter Banneke

Telefon: 02506-3048581

 

Handarbeitskreis

Handarbeit

Neu - Neu - Neu

Der Kreis trifft sich ab Mai 2017 wieder wöchentlich! Immer Dienstags um 15:00 Uhr. Neue Interessenten sind jederzeit herzlich willkommen.

Seit September 2004 treffen sich jeden Dienstag von 15:00 bis 17:15 Uhr unter fachkundiger Leitung von Rosemie Liesert Frauen jeden Alters. Sie gestalten feine Handarbeiten. Die ersten Arbeiten waren Hardangerarbeiten. Es wird berichtet, dass eine Redakteurin der WN nachdem ihr die Hardangerarbeiten freundlich erklärt wurde, sagte: „Aha, sie machen quadratische Löcher!" Nicht nur darüber lachen die Frauen noch heute. Manchmal ist das Handarbeiten nur eine schöne Nebensache. Es wird in dem Kreis viel gelacht. Eine Teilnehmerin bringt den Ablauf des Nachmittags für sich auf den Punkt. „Es geht mir am Dienstagnachmittag darum, den Alltag zu vergessen. Wenn ich dann wieder zu Hause bin, freue ich mich schon auf den nächsten Dienstag!" Höhepunkte sind Geburtstage, denn da gibt es nicht nur Kaffee oder Wasser, sondern auch Kuchen oder Torte. Selbstverständlich werden auch Fragen zu den Handarbeiten fach- und sachkundig beantwortet. Jeder wird geholfen. Haben Sie Lust bekommen an diesen schönen Stunden teilzunehmen? Nur Mut, alle Handarbeiterinnen freuen sich auf sie!

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/Awo-Handarbeitsgruppe-ist-offen-fuer-neue-Interessierte-Seit-zehn-Jahren-klappern-die-Nadeln

 

Schachspielgruppe

Schach

Jung und Alt erfreuen sich am königlichen Spiel und messen ihr strategisches Können. Neue Freunde des Schachspiels sind jeden Freitag um 19:30 in der Begegnungsstätte willkommen.

 

PC Treff & Smartphone

Hier können Sie alle Frage stellen, die Sie zum Thema PC, Smartphone und Co haben. Sie treffen uns jeden Montag in der Zeit von 17:00 bis 20:00 Uhr. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Der eigene Laptop oder das Smartphone können mitgebracht werden. Auch wer nur kostenlos im Internet surfen will ist herzlich willkommen. Dieses Angebot ist nicht an eine Mitgliedschaft in der AWO gebunden.
Was bietet der Internet Treff?

Hilfe beim Umgang mit dem PC:

  • Internet
  • Word
  • Excel
  • Bildbearbeitung mit Picasa

zur Inhaltsübersicht

Offener Donnerstags – Themenkreis

AWO Wolbeck Themenkreis

Der Offene Donnerstags-Themenkreis bietet jeweils donnerstags in der Zeit von ca. 15:30 Uhr bis ca. 17:30 Uhr einen Vortrag. Unsere Begegnungsstätte ist für Sie geöffnet ab 14:30 Uhr. Kaffee und Kuchen erhalten Sie ab 15:00 Uhr.

Der Kuchen wird seit Bestehen des Themenkreises von Frau Beate Weinert mit großer Freude gebacken. Bislang – so ergab eine Berechnung hat Frau Weinert mehr als 1000 Kuchen gebacken.

Die Bäckerin schneidet die von ihr mit Liebe gebackenen Kuchen.

Beate Weinert Kuchenbuffet

Kuchen, bei denen dem Freund selbstgebachener Kuchen das Wasser im Mund zusammenläuft allein vom Anschauen!

Im Dezember 2018 haben wir – bei einem Kostenbeitrag von 6,00 € (ausgenommen Führungen, Sonderveranstaltungen und Fahrten)

inklusive Kaffee und Kuchen – folgende  Themen vorgesehen:

 

 06.12.2018 „Israel – Jahwes Land“

von Ägypten über Sinai und Jordanien nach Israel – die Bibel als Reiseführer.

Referent: Dieter Heuken

 13.12.2018  „Weihnachten mit Karl Hagemann“

Stimmungsvolle weihnachtliche Lesung mit einem bewussten Gegenakzent zum vielbeklagtem Weihnachtstrubel. Musikalische Begleitung auf der Gitarre.

Referent: Karl Hagemann 

 20.12.2018  „Und so kam Heiligabend heran“ Theodor Fontane

In Romanauszügen, Gedichten, kleinen Filmen und lustigen Anekdoten soll das heutige Erleben rund um das Weihnachtsfest dargestellt werden.

Referent: Rainer Wagner

 

In der Zeit von Januar bis April 2019 haben wir – bei einem Kostenbeitrag  von 6,00 €

Inklusive Kaffee und Kuchen – folgende  Themen vorgesehen:

( Ausgenommen Führungen, Sonderveranstaltungen und Fahrten)

 

10.01.2019 „Die Aloha Inseln- faszinierende Geologie und einzigartige Flora“

Ein Bildervortrag über sechs Inseln der hawaiianischen Inselkette.

Referent: Dr. Carsten Seick; Gartenhistoriker und Reiseleiter

 

17.01.2019 Masematte, die spezielle münstersche „Geheimsprache“

Aus seinem neuen Buch: „Faust, Rumpelstilzchen und andere Seegers“ liest der Referent:

Wolfgang Schemann, Journalist und Autor

 

24.01.2019 Sonderveranstaltung 8,00€

 

Musette und Jazz Manouche – Musik aus dem kulturellen Schmelztiegel

Paris aus der Mitte des 20sten Jahrhundert

 

Ein Vortrag mit Live-Musik von und mit „Peugeot-Noir“ 

Referenten: Anja Kreysing (Akkordeon) und Matthias Muer (Manouche- Gitarre)

Wenn das Akkordeon einen Walzer anschlägt, beschwört es sofort Bilder von überfüllten Pariser Cafés herauf und von allem, was typisch französisch ist.

 

31.01.2019 8000 km mit dem Rad durch Kanada

Jannis Born berichtet von der Radtour seines Lebens mit 20 anderen Verrückten.

Referent: Jannis Born, Student der Theoretischen Neurowissenschaften Zürich

 

07.02.2019 Das Zeitalter der Aufklärung – braucht der Islam eine Aufklärung?

Nach einer zusammenfassenden Wiederholung des Vortrages vom 08.11.2018

geht der Referent: Peter Externest  auf die aktuell diskutieren Fragen des Ver-

hältnisses des Islams zu Toleranz, Religionskritik, Staatsverständnis und Rolle

der Frauen etc. ein. Außerdem erfolgt ein Rückblick auf die Geschichte der

drei Weltreligionen.

 

14.02.2019 Von der Modernen bis zur Biodynamischen Osteopathie

Osteopathie ist eine Manual therapeutische Behandlung, die Zusammenhänge meist anders deutet als die Schulmedizin. Auf der Suche nach Gesundheit statt Krankheit begleitet uns der

Referent: Stephan Ludewig, Osteopath, Heilpraktiker und Physiotherapeut  aus Wolbeck

 

21.02.2019 Auf den Spuren von Thor Heyerdahl – unterwegs zu den Malediven und Seychellen“.

Ein Vergleich zwischen den Aufzeichnungen Thor Heyerdahls und eigenen Logbucheintragungen von der Referentin: Marion Krabbe

.

28.02.2019  Weiberfastnacht

 

07.03.2019 Sonderveranstaltung 15,00€

 

„Ich glaub´ ne Dame werd` ich nie“ - ein Kleinkunst Musiktheater über Hildegard Knef, deren Faszination bis heute ungebrochen ist.

 

Ihre Chansons berühren heute wie damals durch ihre Aufrichtigkeit, ihren Esprit und ihren feinen  Humor.

Das Duo Conjak, von Publikum und Presse gefeiert, gibt den Liedern eigene musikalische Noten zwischen Chanson, Jazz und Soul.

Christiane Hagedorn als Hilde und Martin Scholz als ihr langjähriger musikalischer Begleiter.

 

19.00 Uhr Achatiushaus Wolbeck, Münsterstraße 24 Eintritt 15,00 €

 

Kartenvorverkauf:

im AWO Treff bei Veranstaltungen

Online Bestellung: lauhoffm@web.de

Telefonische Vorbestellung:

Marlene Benter-Camen 02506 /1070

Marlene Lauhoff 02506/302982

 

14.03.2019 Kirchen, Klöster und Kapellen im Münsterland

Buchvorstellung über die kunsthistorische Prägung dieser Region.

Referent: Text von Hans – Peter Boer (Autor, Pädagoge und Heimatkundler)

Bilder von Andres Lechtape

 

21.03.2019  Russland: das Vladimirer Land oder der Goldene Ring

Von Münster bis in die Stadt Vladimir – wie Kuppeln und Türme der Bauwerke die Landschaft prägen.

Reisebericht der Referenten: Karl-Heinz Winter und Angelika Eikenbusch

 

Sonderveranstaltung 12,00€

 

28.03.2019 „Ausgerechnet Kabul  “ Geschichten vom Leben im Krieg in Afghanistan.

 

Ronja von Wurmb-Seibel ist 27 Jahre alt, als sie nach Kabul zieht.  

Die junge Reporterin hat sich vorgenommen, Afghanistan nach Geschichten zu durchstöbern, die anderes erzählen als Burka, Taliban und Bundeswehr.

Ein Plädoyer gegen den Krieg und eine ungewöhnliche Bilanz des deutschen Afghanistan Einsatzes.

Lesung mit Ronja von Wurmb- Seibel, Autorin und Journalistin

19.00 Uhr Achatiushaus Wolbeck, Münsterstraße 24  Eintritt 12,00 Euro

 

Kartenvorverkauf:

im AWO Treff bei Veranstaltungen

Online Bestellung: lauhoffm@web.de

Telefonische Vorbestellung:

Marlene Benter-Camen 02506 /1070

Marlene Lauhoff 02506/302982

 

04.04.2019 Ingrid Bergmann – ein Leben

Ingrid Bergmann war eine schwedische Schauspielerin mit deutschen Wurzeln. Die dreifache Oskar Preisträgerin gilt als eine der bedeutendsten und populärsten Schauspielerinnen der Filmgeschichte. Über ihr Leben berichtet die

Referentin: Gunda Verbeek, lebte und arbeitete mehre Jahre in Stockholm am „Museum of Mediterranean und Near Eastern Studies Antiquities“

 

11.04.2019 Offenbach in Paris, Orpheus in der Unterwelt

Zum 200. Geburtstag des musikalischen Genies Jacques Offenbach

Referent: Rainer Wagner

 

25.04.2019 Bericht aus dem Leben und der Arbeit eines Karikaturisten

Der Illustrator der Masematte Bücher gibt uns einen Einblick in seine Vorgehensweise bei der Umsetzung eines Themas. Er wird an dem Nachmittag auch Karikaturen zum Mitnehmen zeichnen.

Referent: Arndt Zinkant; Karikaturist und Journalist

 

Wiederbeginn: 16.05.2019 Hans Fallada zum 125-Jährigen

Literatur für Liebhaber mit Marion und Markus von Hagen

 

 

Hinweise

Wir möchten Ihnen auch künftig anspruchsvolle und interessante Themen aus den Bereichen Kultur, Politik, Geographie, Literatur usw. anbieten. Dies können wir nur mit ihrer Unterstützung leisten und bitten deshalb um einen Kostenbeitrag. Darin enthalten ist das Referentenhonorar und selbstverständlich – wie schon in der Vergangenheit – der leckere selbstgebackene Kuchen von Beate Weinert, Kaffee und ein alkoholfreies Getränk.

 Die angebotenen Fahrten werden wir zum Selbstkostenbetrag abrechnen. Wegen der Busbestellung ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Bei Anmeldung wird der Fahrpreis fällig; bei Nichtteilnahme erfolgt keine Erstattung.

 Das Team des AWO – Themenkreises bemüht sich stets, Personen mit Mobilitätseinschränkungen und auditiv eingeschränkten Personen, eine optimale Teilnahme an unseren Vorträgen zu ermöglichen. Bitte sprechen Sie uns an.

 Das Programm haben für Sie zusammengestellt:

Marlene Benter-Camen                                  Marlene Lauhoff

Telefon: 02506/1070                                      Tel. 02506/302982

Mobil: 01590/2484412                                    Mobil: 0152/54285329

 Wir bedanken uns für ihr reges Interesse an unseren Themenkreisen. Dieses spornt uns immer wieder an, nach Neuem und Interessantem Ausschau zu halten. Sollten Sie Anregungen oder Themenvorschläge haben, bitten wir um Mitteilung.

 Ihr AWO Ortsverein Wolbeck

Vorsitzender : Rainer Mertens

Tel. 02506/7754

Mobil : 0173/9539511

 

zur Inhaltsübersich

Geschichte des Ortsvereins Wolbeck

Die Gründungsversammlung fand am 28. Mai 1971 in der Gaststätte Bockholt statt. Die Initiative zur Gründung kam aus den Reihen der SPD Fraktion im damaligen Gemeinderat. Als erste Vorsitzende wurde Regina Kaup gewählt. Ihre Aufgabe war es, die personelle Situation des Ortsvereins zu verbessern und vor allen Dingen nach außen hin die Mauer von Unkenntnis und falschem Wissen über die Aufgaben eines freien Wohlfahrtsverbandes zu durchbrechen. Letzteres ist eine Daueraufgabe. Die personelle Situation erlaubte es jedoch bereits am 21. Oktober 1971 eine erneute Mitgliederversammlung durchzuführen.

Hier wurde als neuer erster Vorsitzender Hans Knapp gewählt. Nunmehr setzte sich der neue Vorstand zielstrebig dafür ein, eine Altentagesstätte zu gründen. Für dieses Vorhaben hatte die AWO das Gebäude der damaligen „Große-Mädchen-Schule“ gegenüber der Pfarrkirche ins Auge gefasst. Die Umbaupläne mit detaillierten Zeichnungen und der kompletten Finanzierung durch die AWO wurden der Gemeinde vorgelegt. Entgegen vorherig signalisierter Bereitschaft stimmte der Gemeinderat im März 1972 gegen das Projekt. Rückblickend ist bekannt, dass die katholische Kirchengemeinde im August einen eigenen  Zuschussantrag gestellt hat. Gebaut wurde aber nichts. Das jahrelang leer stehende Schulgebäude wurde später abgerissen.

Nachdem das Projekt Altentagesstätte wie eine Seifenblase geplatzt war, machte sich Resignation breit. Für den Ortsverein folgte eine Phase der Stagnation. Die Vorsitzenden der nächsten Jahre und die verdienten Vorstandsmitglieder, wie unter anderem Katharina Neumann, Dietlinde Becker, Reni Kaup, Mary Damerau, Willi Urscheit, Irmgard Fannasch, Ernst Tomkötter und Egon Bröskamp bekamen die Aktivitätsmüdigkeit zu spüren. Aber seit 1974 konnten die Altpapieraktionen erweitert werden. Bei den Weihnachtsaktionen wurden die Altpapiererlöse und sonstige Einnahmen voll und ganz für ältere Mitbürger und Behinderte zur Verfügung gestellt.

Eine Wende setzte 1979 ein. Neben dem damaligen Vorsitzenden Peter Paul Dreyer waren es Reinhard von dem Berge und Gerd Greiser die frische Impulse einbrachten. Von entscheidender Bedeutung war es, dass im „Haus Wolbeck“ einmal wöchentlich Räume genutzt werden konnten. Damit war es möglich einem Seniorentreff fest zu terminieren. Unter dem damaligen Seniorenobmann Helmut Plaschke engagierten sich insbesondere: Käthe Borgers, Elsbeth Hagemeyer, Gertrud Dolle, Willy Rüther und Maria Westhues. Weiter wurden unter dem Vorsitzenden Reinhard von dem Berge (Februar 1983 bis Februar 1985) unter anderem ein Handarbeits-Kreis, Lichtbildervorträge, Basare und Kinderfeste angeboten. Die Mitgliederzahl wuchs auf über 100 Mitglieder an.

1985 ergab sich durch die Umbaumaßnahmen im Haus Wolbeck ein deutlicher Einschnitt in den Aktivitäten. Die Seniorengruppe konnte sich z.B. nur im 14-tägigen Wechsel in den Räumen der katholischen oder evangelischen Kirchengemeinde treffen. Zum Fortbestand und weiteren Aufbau des Ortsvereins fehlten eigen genutzte Räumlichkeiten.

Am 14.06.1986 wurde Horst-Herbert Camen zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die Mitgliederversammlung beauftragte ihn geeignete Räume zu kaufen oder zu mieten. Nachdem der Ankauf der ehemaligen Gaststätte „Zum Tiergarten“ scheiterte bot sich die Gelegenheit das Haus in der Hofstraße 24 zu mieten. Der Vermieter, Herbert Forsthove, lies einige kleinere Umbauten durchführen. Die Gestaltung der Innenräume wurde vom OV in Eigenleistung durchgeführt. Hier haben mit besonderem Arbeitseinsatz Willi Lehmann und Werner Stepke mitgewirkt. Am 24.06.1987 war es dann so weit. Die erste Begegnungsstätte des Ortsvereins konnte feierlich eröffnet werden.

Die unmittelbare Auswirkung der Eröffnung zeigte sich im Besuch des Seniorentreffs. Hier bildeten sich an drei Tagen in der Woche Gruppen, die in geselliger Runde die Probleme des Alltags überbrücken konnten. Zu dem bestand eine unerschöpfliche Informationsbörse zu den Tagesereignissen in Wolbeck.

In den nachfolgenden Jahren hat der Ortsverein eine große Palette an Angeboten bereitgehalten. Beispielhaft seien erwähnt: Tagesausflüge, Theaterbesuche zu Freilichtbühnen, Pättkesfahrten, Kur- und Urlaubsaufenthalte, Sommerfeste, Kinderfeste, Weihnachtsfeiern, Basare, Tage der offenen Tür, Lichtbildervorträge, Gymnastikkurse, Diätkurse, Bastelkreise, Handarbeitskreise, Doppelkopfrunden, Schachgruppen, den jährlichen Seniorenkarneval im Festzelt der ZiBoMo (in 2011 mit 350 Besuchern) und den erfolgreichen wöchentlichen Themenkreis.

Der Themenkreis ist an die Stelle der einfachen Seniorentreffs getreten, die sich aus dem Zeitgeist heraus langsam aufgelöst haben.

Zurzeit werden zu festen Terminen angeboten:

  •  montags: Internet Treff unter Leitung von Theo Mooren
  • dienstags: Handarbeitskreis unter der Leitung von Rosemarie Liesert
  • donnerstags: Themenkreis unter Leitung von Marlene Benter-Camen und der besonderen Betreuung von Beate Weinert (zuständig für Kaffee und selbst gebackenen Kuchen)
  • freitags: Schachgruppe unter Leitung von Erhard Beier
  • donnerstags 14-tägig: Doppelkopfrunde unter Leitung von Dieter Banneke

     

zur Inhaltsübersicht

Presse und Bilder

Steel Dart

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2651425-Gut-zielen-und-schnell-rechnen-Bei-der-Awo-Wolbeck-findet-alle-zwei-Wochen-ein-Dart-Treff-statt

Fotokurs 2016

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2511187-Fotokurs-mit-Jendrejewski-Motive-wollen-erobert-werden

Neuwahl des Vorstands

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2376802-Generationswechsel-geglueckt-Generationswechsel-ist-geglueckt

30 Jahre Vorsitz

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2368442-Awo-Wolbeck-Eine-Aera-geht-zu-Ende

Konzert mit Shanty Chor Münster und AWO Projektchor

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2208299-Konzert-in-der-St.-Nikolaus-Kirche-Shanty-Chor-und-Awo-Team-singen

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2208299-Konzert-in-der-St.-Nikolaus-Kirche-Shanty-Chor-und-Awo-Team-singen

Neue Begegnungsstätte

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2133426-Der-Umzug-der-Awo-Wolbeck-in-der-Neustrasse-2-ist-geschafft-Neue-Raeume-mit-Pfiff

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2084210-Kurse-und-Veranstaltungen-finden-demnaechst-an-der-Neustrasse-2-statt-Eine-neue-Heimat-fuer-die-Awo

 

Handarbeitsgruppe

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/Awo-Handarbeitsgruppe-ist-offen-fuer-neue-Interessierte-Seit-zehn-Jahren-klappern-die-Nadeln

Seniorenkarneval

2017
http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2658809-Torsten-Laumann-und-Rainer-Mertens-moderieren-den-Seniorenkarneval-Bewaehrtes-Format-mit-neuem-Team

2016

Kunstausstellung Fritz Ehring

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2601067-Fritz-Ehring-stellt-bis-zum-18.-Dezember-Aquarelle-im-Awo-Treff-aus-Kirchen-Fachwerkhaeuser-Ziegenbock  

Seniorenkarneval

2017

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2703063-Seniorenkarneval-am-Ziegenbockssamstag-Restlos-ausverkaufte-Multi-Generationen-Show  

2016

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2252747-Karnevalistischer-Seniorennachmittag-von-Awo-und-ZiBoMo-Ein-naerrischer-Dauerbrenner

2015

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/1874109-Seniorenkarneval-mit-der-Awo-und-Zibomo-Schunkeln-im-Wolbecker-Wohnzimmer

2014

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/Awo-Seniorensause-Der-beste-Karneval-den-es-jemals-gab

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/Senioren-Karnevalssitzung-der-KG-ZiBoMo-mit-einem-mehrstuendigen-und-abwechslungsreichem-Programm-Hupfdohlen-und-XXL-fen

 2012

http://www.wn.de/Fotostrecken/Lokales/Muenster/Awo-und-ZiBoMo-Seniorenkarneval-2012-in-Wolbeck

Neujahrsempfang

15.01.2017

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2664464-Straesser-und-von-Olberg-bei-der-Awo-Bildung-steht-ganz-oben-auf-der-Liste

Donnerstags Themenkreis

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/3221095-Tuermerin-Martje-Salje-interpretierte-Chansons-von-Edith-Piaf-Tragoedie-eines-kurzen-Lebens

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2738393-Professor-Hans-Hermann-Wickel-hat-die-Weiterbildung-im-Bereich-Musik-im-Alter-begruendet-Musizieren-bis-ins-hohe-Alter-hinein

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2733526-Kabarett-und-Konzertveranstaltungen-im-Gartenbauzentrum-Claire-Waldoff-voellig-unverstaubt

http://www.wolbeck-muenster.de/volles-haus-fuer-erzaehl-es-niemandem-2017020114036

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2665483-Erzaehl-es-niemandem!-WDR-Moderatorin-Randi-Crott-liest-im-Achatius-Haus-aus-ihrem-Buch

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2619146-Vortrag-im-Awo-Treff-Nie-aus-den-Augen-verloren

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2552494-Schauspieler-liest-aus-seiner-ersten-Novelle-Vor-dem-Pilzgericht-Frank-Dukowski-Kopfkino

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2357193-Wolfgang-Schemann-im-Awo-Treff-Masematte-Die-Matschka-auf-dem-Keilof

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/2175792-Geschichten-rund-um-den-Send-Unser-Publikum-ist-treu

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/1713528-Erste-Veranstaltung-des-Awo-Treffs-hatte-das-Thema-Fuellhorn-und-Weinrebe-Aufakt-mit-Perlwein

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/Rainer-Schepper-im-Awo-Treff-Sklavin-bevor-es-Sklaven-gab

http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Wolbeck/Sonderpaedagogin-Marlies-Kellermann-erzaehlt-ueber-ihre-Arbeit-Freundliche-und-dufte-Typen

zur Inhaltsübersicht

 

AWO-Mitgliedschaft

Die AWO hilft – helfen Sie der AWO

Heute ist diese Idee immer noch zeitgemäß – gerade in Zeiten, in denen Egoismus statt Solidarität an der Tagesordnung ist. Aber nur als ein starker Mitgliederverband können wir auf Dauer helfen und gute Arbeit in Wolbeck leisten. Damit die AWO auch weiterhin mit Herz, Menschlichkeit und Qualität aktiv sein kann, sind wir auf ihre Hilfe angewiesen!

Der Beitrag für eine Einzelmitgliedschaft beträgt

mindestens € 2,50.

Eine Familienmitgliedschaft beträgt

mindestens € 4,00.

Werden Sie Mitglied!

Das Aufnahmeformular können Sie hier herunterladen.



  • ZurückZurück.
  • Nach obenNach oben.
.