Kreisverband Münster

Vorsitzende

Frau Dr. Anna Mazulewitsch-Boos

Anna Mazulewitsch-Boos

Hochstraße 12

48151 Münster

E-Mail: a.mazulewitsch-boos@awo-msl-re.de

Sprechstunde

Freitag 14 bis 16 Uhr

Flyer

Flyer AWO Kreisverband Münster

Den Flyer des AWO Kreisverbandes Münster können Sie hier herunterladen.

Suche

Suche
.

Willkommen im AWO Kreisverband Münster

Guten Tag,

Sie haben die Webseite der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Kreisverband Münster geöffnet.

AWO-Mitglieder arbeiten vor Ort ehrenamtlich.

Die AWO organisiert sich in Ortsvereinen, dort machen die Vereine in ihren Tagesstätten sehr umfangreiche Angebote. Hierbei handelt es sich um öffentliche wie interne kulturelle und soziale Veranstaltungen, um Geselligkeit, gemeinsame Spielrunden, um Fahrten und Reisen.

Gern bieten Ihnen die Ortsvereine eine Mitgliedschaft oder die ungebundene Teilnahme in der AWO an.

Informationen, Wegweiser, Hilfen erhalten Sie bei den Ortsvereinen.

Hier finden Sie den Ortsverein in Ihrer Wohnregion (klicken Sie dort):

Die Arbeiterwohlfahrt ist ein Wohlfahrtsverband und gehört zu den 6 anerkannten Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Hier engagieren sich Frauen und Männer als Mitglieder aber auch als hauptamtlich tätige Mitarbeiter, um an der Bewältigung sozialer Probleme und der Lösung sozialer Aufgaben mitzuwirken.

Wir bieten Ihnen gerne an, Mitglied zu werden. Als ehrenamtlicher und freiwilliger Helfer oder als Förderer durch Spenden.

Aktuelles

Klausurtagung des Kreisverbands Münster

Klausurtagung des Kreisverbandes Münster vom 27.09 – 29.09. 2019 im Schnapps Hof am Möhnesee

Bild Klausurtagung

Einmal im Jahr trifft sich der Kreisverband zur Klausurtagung. Ziel war dieses Jahr der Schnapp´s Hof in Möhnesee-Körbecke.
Der Freitagnachmittag begann mit einem Rückblick auf die Aktivitäten 2019. Der Internetauftritt des Kreisverbandes und der Ortsvereine und die Zusammenarbeit zwischen Ehren- und Hauptamt waren unter anderem Thema im anschließenden Gedankenaustausch.
Der Samstagvormittag stand ganz im Zeichen Vorbereitung für die 100-Jahr-Feier. Am 23.11.2019 lädt der Kreisverband die Mitglieder zum Festakt in den Festsaal ins Rathaus Münster ein. Nach dem Mittagessen war die hauptamtliche AWO Mitarbeiterin Oda Strack-Fühner zu Gast. Sie berichtete über ihre Arbeit im Südviertel. Auch hier wurde ausführlich diskutiert, wie das Ehren- und Hauptamt besser zusammenarbeiten können.

Demokratie – keine Selbstverständlichkeit! Rene Joubert berichtete über seine Teilnahme an der Ausbildung zum*r Demokratieförderer*in. Dieser Workshop wurde im Jahr 2019 vom Bezirksverband Westliches Westfalen angeboten. In drei Modulen werden, unter dem Motto „AWO contra Rechtspopulismus", Wege aufgezeigt, wie jeder von uns dem Rechtspopulismus entgegentreten kann. Anschließend wurde lebhaft über das Thema diskutiert.

Sonntagvormittag: Die letzte Arbeitseinheit. Hier stand die Terminplanung für 2020 auf dem Programm. Das anschließende Fazit der Klausurtagung: Wir haben in toller Atmosphäre viel geschafft.

Doch auch die Geselligkeit kam an diesem Wochenende nicht zu kurz. An beiden Abenden wurde Doko gespielt und in Begleitung einer Gitarre und einer Ukulele alte Lieder gesungen.

Insgesamt eine großartige Klausurtagung. Vielen Dank an Anna Mazulewitsch-Boos für die hervorragende Vorbereitung.

Münsternadel für Rose-Marie Kaminski

Münsternadel 2018

Eintrag  ins Goldene Buch der Stadt Münster am 11.12.2018

Rose-Marie Kaminski ist seit 25 Jahren ehrenamtlich bei der AWO tätig. Als Mitglied des Ortsvereins Münster Mitteorganisiert sie von Anfang andas Adventscafe und wöchentlich eine Kaffee- und Spielrunde. Der Vorstand der AWO gratulieren Rose-Marie zu dieser Ehrung.

AWO beim Tag der offenen Tür bei Westfalenfleiß

Am ersten Adventssonntag hatte die Westfalenfleiß GmbH am Kesslerweg 38 – 42- in Gremmendorf zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Wie in jedem Jahr wurde dieses Angebot gut angenommen. Auch der AWO Kreisverband ließ es sich nicht nehmen, auf dieser Veranstaltung Präsenz zu zeigen. Neben vielen Gesprächen über die Arbeit in den Ortsvereinen und die Vorschau auf die 100 Jahrfeier der AWO im Jahr 2019 wurden von den Betreuern der druckfrische Reisekatalog allen Interessierten angeboten. In dem Angebot „Seniorenreisen, 60 plus“ bietet die AWO älteren Menschen und Menschen mit leichtem Handicap die Möglichkeit, in einer Gruppe von Gleichaltrigen sicher und gut zu reisen. Neben dem Erkunden neuer Reiseziele, bieten diese Reisen die Möglichkeit neue Kontakte zu finden und Geselligkeit zu pflegen. Außerdem wurden Wohlfahrtmarken angeboten, die sicher jeden Weihnachtsgruß schmücken.

Vorsitzende macht Werbung

Maria Stubbe (links) und Dr. Anna Boos (rechts) präsentieren den AWO Kreisverband Münster.

Begegnungszentrum feiert 30-jähriges Jubiläum

Das Begegnungszentrum Kinderhaus feierte am 07.Juli 2018 sein 30-jähriges Bestehen. Die Einrichtung entstand 1988 mit tatkräftiger, finanzieller und ideeller Unterstützung der AWO Münster und ist deren kooperatives Mitglied.

Das Jubiläum wurde u.a. auf dem Sprickmannplatz - mitten zwischen den Hochhäusern - gefeiert. Die Ehrenamtlichen der AWO trugen durch die Finanzierung des AWO-Spielemobils, durch Popcorn und Ballons zum Gelingen des Sommerfestes bei. Die Begleiter des Spielemobils vom AWO-Jugendwerk hatten im bunten Treibem auf dem Platz reichlich zu tun, den Wünschen der zahlreichen Kinder gereicht zu werden.

Foto BGZ Jubiläum 30 Jahre  Foro Jubiläum 30 Jahre BGZ

 Die Wert – volle Geschichte der AWO – noch Weg für heute?

Workshop 14.04.18 AWO Werte

Diese Gruppe beschäftigte sich mit den auch heute noch wichtigen Werten einschließlich der Geselligkeit.

„Wofür steht die AWO heute? Was ist aus den Werten geworden, von denen Marie Juchacz sich bei der Gründung der AWO vor fast 100 Jahren hat leiten lassen?“ Zu diesem Thema lud die Kreisvorsitzende Anna Mazulewitsch-Boos alle AWO Mitglieder des Kreisverbands Münster in einem persönlichen Brief ein. In einem Workshop unter der Leitung der Moderatorinnen und Referentinnen Sigrid Pettrup und Elisabeth Kleinkes trafen sich am Samstag, den 14.April 2018 ehrenamtliche AWO Mitglieder im „Mittendrin“ in Coerde.

 

Nach einem Aufwärmspiel wurden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in die Thematik eingeführt. Es folgte eine geschichtliche Einordnung in die politische Welt und die Werte der Marie Juchacz. Als große Blöcke wurden 5 Werte von damals während der gesamten Diskussion allen vor Augen geführt. Diese waren und sind auch heute noch aktueller denn je:

  • Solidarität
  • Freiheit
  • Gleichheit
  • Gerechtigkeit
  • Toleranz

Alle machten mit großem Ernst und Begeisterung in Einzelarbeit und Kleingruppenarbeit mit bei der Definition und der Bedeutung dieser Werte für das heutige soziale Miteinander und das Wirken des Sozialverbandes AWO.

Zur Umsetzung dieser auch heute noch gültigen Grundwerte ist insbesondere die Führung des Verbandes im politischen Bereich und jeder Mitarbeiter/ jede Mitarbeiterin auf seinem Platz im Hauptamt oder im Ehrenamt verpflichtet.

Nach Überzeugung der Anwesenden eignen sich diese Grundwerte nur bedingt für die Gewinnung neuer Mitglieder im ehrenamtlichen Bereich. In der Arbeit in den Ortsvereinen steht häufig das Thema Geselligkeit im Vordergrund. Durch soziale Aktionen z.B. Vorträge, Lesungen, Radtouren, Spielrunden, Sprachkurse, Fahrten etc. kann es gelingen, Menschen aus der zum Teil selbst gewählten Einsamkeit zu befreien. Der Phantasie der ehrenamtlichen Vorstände und Mitarbeiter sind keine Grenzen gesetzt. Nur über gezielte wiederkehrende Angebote und eine entsprechende Werbung wird die AWO in den Ortsvereinen neue ehrenamtliche Mitglieder gewinnen.

Um 12:00 Uhr gab es wie eine Teilnehmerin sagte „die weltbeste Gulaschsuppe“ von einer Metzgerei aus Sprakel. Es war ein Tag, der sich für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen gelohnt hat. Ein etwas größeres Echo bei den Ehrenamtlichen wäre schön gewesen. Es war zumindest ein viel versprechender Anfang. Es sollte fortgeführt werden.

 

Presse

Hier finden Sie einen Presseartikel über die Senioren-Karnevalssitzung der KG ZiBoMo (Westfälische Nachrichten).

Wichtige Adressen, die wir Ihrem besonderen Interesse empfehlen.

Bitte beachten Sie auch die Informationen über:

Westfalenfleiß GmbH www.westfalenfleiss.de.

Begegnungszentrum Sprickmannstraße e.V.

Sie erreichen das Begegnungszentrum Sprickmannstaße e.V. Sprickmannplatz 7 unter folgenden Adressen:

Website des Begegnungszentrums: www.bgz-kinderhaus.de

Das Begegnungszentrum auf Twitter: https://twitter.com/BGZSprickmann

Das Begegnungszentrum auf facebook: https://www.facebook.com/BGZSprickmann



  • ZurückZurück.
  • Nach obenNach oben.
.