Bildung und Teil­habe - Schulsozialarbeit

Fachbereichsleitung Schulen Nord

Jan-Philipp Zimmermann

Jan Philipp Zimmermann

Wildermannstraße 69

45659 Recklinghausen

Tel.: 0 23 61 - 931 67 14

Fax: 0 23 61 - 931 67 19
Mobil: 0 15 20 - 911 92 34

E-Mail: j-p.zimmermann@awo-msl-re.de

Fachbereichsleitung Schulen Süd

Benjamin Bödecker

 

Wildermannstraße 69

45659 Recklinghausen

Tel.: 0 23 61 - 931 67 10
Fax: 0 23 61 - 931 67 19

E-Mail: b.boecker@awo-msl-re.de

Suche

Suche
.

BuT-Schulsozialarbeit

Im AWO Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen sind aktuell vier BuT-Schulsozialarbeiter*innen im Einsatz. Neben den Schulstandorten in Waltrop werden die Norbertgrundschule, die Thomas-Morus-Grundschule und die Hauptschule Coerde in Münster durch die BuT-Schulsozialarbeiter*innen unterstützt.

Die sozialpädagogische Arbeit vor Ort umfasst in erster Linie Informations-, Beratungs- und Vermittlungsleistungen, sowie den Ausbau von Kooperationen und Vernetzungen im Stadtgebiet. Ziel ist es, leistungsberechtigte Familien zu unterstützen und ihren Kindern eine gleichberechtigte Teilhabe am Schulleben und in der Gesellschaft zu ermöglichen.

Informationen zum Bildungs- und Teilhabepaket (BuT)

Das Bildungs- und Teilhabegesetz ist seit 2011 in Kraft. Durch Leistungen dieses Paketes sollen Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen gefördert und unterstützt werden. Berechtigt sind Familien, die Arbeitslosengeld II, Wohngeld, Kinderzuschlag, Sozialhilfe oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen.

Es gibt zu vielen verschieden Themen Hilfsangebote, zum Beispiel:

  • Kultur, Sport und Freizeit: Ihrem Kind stehen monatlich 10 € für Beiträge zur Verfügung, damit es im Sportverein oder in der Musikschule mitmachen kann.
  • Mittagessen in der Schule: Ihr Kind kann im Rahmen des Offenen Ganztages mittags mitessen. Dafür gibt es einen Zuschuss, so dass ein Eigenanteil von 1 € verbleibt.
  • Schulbedarf: Im ersten Schulhalbjahr erhalten Sie für Tornister, Stifte und Hefte 70 €, im zweiten Halbjahr 30 €.
  • Lernförderung: Ist die Versetzung Ihres Kindes gefährdet, weil es im Unterricht nicht mitkommt, hat es Anspruch auf angemessene Lernförderung.
  • Tagesausflüge und Klassenfahrten: Die Kosten für eintägige Wandertage oder mehrtägige Klassenfahrten werden übernommen.
  • Schülerbeförderung: Einen Zuschuss zur Schülerbeförderung erhält Ihr Kind, wenn es auf die Schülerbeförderung (z.B. mit dem Bus) angewiesen ist und die Kosten nicht anderweitig übernommen werden.


  • ZurückZurück.
  • Nach obenNach oben.
.