Suche

Suche
.

AWO Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen wählte neuen Vorstand

Flucht und Asyl war ein Thema der 100 Delegierten

Der AWO Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen kam am Sonntag, 17. April 2016, im Bürgerhaus-Süd in Herten zu seiner Delegiertenkonferenz zusammen. Nach den Grußworten des stellvertretenden Bürgermeisters der Stadt Herten, Alexander Letzel, wurde die Konferenz mit einem inhaltlichen Beitrag zum Thema Flucht und Asyl eingeleitet. Der Bundestagsabgeordnete und ehemalige Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Christoph Strässer, hielt einen anschaulichen Vortrag, in dem er die Asylpolitik vorstellte.

Die 100 Delegierten aus den Kreisen Borken, Coesfeld, Recklinghausen, Steinfurt sowie der Stadt Münster nutzten die Gelegenheit, Fragen zu stellen und betonten die Wichtigkeit, sich als AWO-Mitglieder in den Prozess der Integration vor Ort einzubringen. Harry Junghans, Geschäftsführer des Unterbezirks, bekräftigte in seinem Rechenschaftsbericht die Notwendigkeit einer nachhaltigen Migrationsarbeit.

Anschließend wählten die Delegierten den neuen Vorstand des AWO-Unterbezirkes. Als Vorsitzender wurde der 42-jährige Hertener Christian Bugzel in seinem Amt bestätigt. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Dirk Homölle (Ahaus, Kreisverband Borken), Ralf Cordes (Dülmen, Kreisverband Coesfeld), Dr. Anna Mazulewitsch-Boos (Kreisverband Münster), Dorothée Babst (Herten, Kreisverband Recklinghausen) und Gerda Stiller (Lengerich, Kreisverband Steinfurt) gewählt. Als Beisitzer verstärken den Vorstand: Hans-Peter Kemper, Johannes Waldmann, Jürgen Siekmann, Brigitte Kasa-Kuhenn, Wolfgang Rosner, Maria Michalek, Marina Talaga, Herbert Speemanns und Andreas Kuhn. Beratend stehen dem Vorstand Gregor Berning, Vorsitzender des Kreisverbandes Borken und Friedhelm Schlichting, Ehrenvorsitzender des Unterbezirkes weiterhin zur Seite.

AWO Unterbezirksvorstand 2016

Der siebzehnköpfige Vorstand lenkt und wacht über die hauptamtliche Arbeit des Unterbezirkes, der mit über 2200 Mitarbeiter/innen an über 200 Standorten soziale Dienstleistungen erbringt.



  • ZurückZurück.
  • Nach obenNach oben.
.