Phoenix-Schule Waltrop

Einrichtungsleitung

Jasmin Dohle

Hafenstraße 74

45731 Waltrop

Tel.: 01 51 - 402 267 94
E-Mail: j.dohle@awo-msl-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:

11:30 bis 16 Uhr

Außerdem an allen unterrichtsfreien Tagen in der Woche (z.B. bei Lehrerfortbildungen, beweglichen Ferientagen).

Suche

Suche
.

Phoenix-Schule Waltrop

Das Wichtigste im Überblick

Kinderzahl: 15

Tagesablauf

  • Freies Spiel in der unterrichtsfreien Zeit oder Einzelförderung
  • Gemeinsames Mittagessen: Die Kosten betragen zurzeit 2,90 € pro Mahlzeit. Der Betrag wird in bar von den MitarbeiterInnen eingesammelt oder von den Eltern auf ein Konto überwiesen.
  • Hausaufgabenbetreuung in festen kleinen Gruppen durch eigene MitarbeiterInnen, Lehrpersonal und Honorarkräfte
  • Vielfältige Nachmittagsangebote Schwerpunkte sind Bewegung, Musik und Kreatives durch eigenes Personal, externen Anbietern oder Lehrer

Elternbeiträge

  • Die Elternbeiträge werden individuell nach dem Bruttojahreseinkommen durch die Stadt Waltrop berechnet. Der Höchstbeitrag beträgt zurzeit 150,00 € (Einzüge erfolgen durch die Stadt Waltrop). Geschwisterkinder zahlen die Hälfte.
  • Familien, die Leistungen nach dem SGB II beziehen, können im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes eine anteilige Befreiung vom Verpflegungskostenbeitrag beantragen.

Personal

  • Pädagogische Fach- und Ergänzungskräfte
  • Honorarkräfte
  • Praktikanten

Kooperationspartner

  • Jugendhilfe
  • Sportvereine
  • Musikschule

Besonderheiten

  • Dem Offenen Ganztag stehen Lehrerstunden zur Verfügung, die schwerpunktmäßig für Hausaufgaben und Förderprogramme eingesetzt werden.
  • Begleitung von Praktikanten während des Studiums
  • Enge Zusammenarbeit mit der Jugendhilfe der Stadt
  • Sehr enge Zusammenarbeit mit dem Klassenlehrer
  • Einzelförderung
  • Nachmittagsangebote orientieren sich an den Bedarfen der Schüler.

Weitere Qualitätsmerkmale

  • Regelmäßige Teamsitzungen
  • Teilnahme an Fortbildungen

Die Planung und Begleitung der Offenen Ganztagsgrundschule erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Lehrern und der Schulleitung.

Regelmäßiger Informationsaustausch mit den Eltern in Form von Elternabenden, schriftlichen Mitteilungen und Festen schafft eine enge Verbindung zwischen Elternhaus und Schule und dient dem gemeinsamen Bildungsauftrag.

Nachmittagsangebote

Im Allgemeinen werden AGs im musischen, sportlichen und/oder kreativen Bereich angeboten. Die AG-Angebote werden in jedem Schulhalbjahr nach dem Bedarf der Kinder überarbeitet und angepasst. Der aktuelle AG-Plan kann jederzeit bei der Einrichtungsleitung erfragt werden. Die AGs sind freiwillige Angebote mit dem Schwerpunkt Förderung der sozialen Kompetenz. Die Kinder melden sich jedoch nach 1 bis 2 Schnupperstunden verbindlich für ein Schulhalbjahr an. Kinder, die die Angebote nicht wahrnehmen, können die Zeit für Ruhephasen, Spontanität und gemeinsames Spiel mit Mitschülern oder dem pädagogischen Personal nutzen.



.