Kita Im Paßkamp

Leitung

Monika Wagner

  Wagner, Monika

Im Paßkamp 43

45665 Recklinghausen

Tel.: 0 23 61 - 8 25 02

Fax: 0 23 61 - 582 05 68

E-Mail: m.wagner@awo-msl-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

von 7 bis 16:30 Uhr

Suche

Suche
.

Kindertageseinrichtung Im Paßkamp

Haus der kleine Forscher - Naturwissenschaften und Technik für Mädchen und JungenUnsere Kindertageseinrichtung befindet sich im Ortsteil Recklinghausen-Suderwich in einem ruhigen Wohngebiet in der Nähe eines Parks. Sie besteht aus drei Gruppen, in denen 55 Kinder im Alter von wenigen Monaten bis zum Schuleintritt Raum zum Spielen, Experimentieren Forschen und Entdecken finden.

Unser Haus ist als „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet. Nähere Informationen zu der Frühbildungsinitiative "Haus der kleinen Forscher" finden Sie hier.

Team

Das Team besteht aus 9 Erzieherinnen, einer Kinderpflegerin und einer Praktikantin im Anerkennungsjahr. Zusätzlich stehen in der Mittagszeit zwei Hauswirtschaftskräfte zur Verfügung.

Unserem Fachpersonal ist eine angenehme Atmosphäre wichtig, in der sich Eltern und Kinder gleichermaßen akzeptiert fühlen und mit ihren Wünschen und Bedürfnissen ernst genommen werden.

Qualifikationen der Fachkräfte

  • Qualifizierungsseminar für Leitungskräfte
  • Moderatorin für das Bielefelder Screening und das "Hören - Lauschen - Lernen"-Programm (ein Präventionsprogramm zur Ausbildung der notwendigen lautsprachlichen Voraussetzungen für den Schriftspracherwerb)
  • Schulung „Faustlos-Programm" (Nähere Informationen zum "Faustlos"-Programm finden Sie hier.)
  • 6 Mitarbeiter/innen sind für das wissenschaftlich erarbeitete Sprachförderkonzept „Language Route" zertifiziert. (Nähere Informationen zu dem Sprachförderkonzept "Language Route" finden Sie hier.)
  • Schulung einer Mitarbeiterin zum Thema "Kinderschutz in Kindertageseinrichtungen"
  • Regelmäßige Fortbildungen zum Thema "Naturwissenschaften und Technik"
  • Eine Mitarbeiterin ist als Übungsleiterin für die Bewegungserziehung geschult.

Angaben zur Einrichtung

Räumlichkeiten

  • 3 großzügige, helle Gruppenräume mit Schallschutzdecken für eine bessere Raumakustik
  • KInderküchenzeile mit Ceranfeld und Spüle in jedem Gruppenraum
  • Schlafraum mit Gitterbetten und Schlafburg mit Kuschelhöhlen
  • Snoezelenraum mit Wassersäule und Space Projektor für Lichteffekte
  • Gut ausgestattete Turnhalle
  • Mehrzweckraum für das Arbeiten in Kleigruppen (Projekte, Sprachförderung usw.)
  • Durchgehende Waschtische mit Staustufen zum Eperimentieren
  • Werkbank
  • Sand- und Matschtisch
  • Wickelanlagen mit Treppen

Außengelände

  • Spielhügel mit unterschiedlichen Aufstiegen zur Förderung der grobmotorischen Entwicklung
  • Wasserrinne mit Matschkuhle
  • Sandspielbereich mit Matschtisch
  • Klettertrapez mit Netz und Reck
  • Nestschaukel
  • Niedrigseilgarten
  • Hügelrutsche
  • Wiesenfläche
  • Nistkästen
  • Säulenobst
  • Insektenhotels
  • Gepflasterter Weg über das gesamte Gelände zur Nutzung von Kinderfahrzeugen
  • Abgetrennter U3-Bereich mit Sand, Klangtrommel und Weiden-Iglu

Versorgung

  • Warmes Mittagessen oder von zu Hause mitgebrachte Kaltverpflegung (Je nachdem werden die Kinder in unterschiedlichen Gruppen betreut.)
  • Müslitag
  • Getränke

Pädagogisches Konzept

In unserer Tageseinrichtung steht das Kind mit seiner individuellen Lebenssituation im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Wir nehmen Kinder so an, wie sie sind, mit all ihren Stärken und Schwächen. Kinder werden von unseren Fachkräften mit ihren Wünschen, Bedürfnissen und ihren kleinen und großen Sorgen und Problemen ernst genommen. Nur ein Kind, das sich wohl und angenommen fühlt, kann sich optimal entwickeln.

Schwerpunkte unseres Konzeptes

  • Sanfte Eingewöhnung
  • Vertrauensvolle Beziehung geprägt von Wertschätzung und Akzeptanz
  • Unterstützung kindlicher Neugierde im Sinne von Selbstbildung
  • Entdeckendes Lernen durch eigene Tätigkeit
  • Anregende Umgebung, die zum Forschen, Entdecken und Konstruieren ermutigt.
  • Lernwerkstatt
  • Regelmäßige Projekte
  • Regelmäßige „Leserunden", in denen Kinder zuhören, nacherzählen, beschreiben, Geschichten erfinden, usw.
  • Regelmäßige Singkreise mit Gitarrenbegleitung
  • Förderung der Sprachkompetenz
  • Kinderkonferenzen (Dem Alter entsprechend werden Kinder an Entscheidungen beteiligt.)
  • Regelmäßige Abschlusskreise mit Sing-, Klatsch- und Bewegungsspielen, Tänzen
  • Einmal wöchentlich Sport in der Turnhalle; tägliche Nutzung der Turnhalle in der Einrichtung für angeleitete und freie Bewegungsbaustellen
  • Teilnahme am Netzwerk „Haus der kleinen Forscher"
  • Regelmäßige Entwicklungsgespräche mit den Erziehungsberechtigten an Hand einer Bildungsdokumentation
  • Erstellen eines individuellen Förderplans für jedes Kind
  • Förderung einer positiven Haltung der Kinder zu Natur und Umwelt
  • Altershomogene Gruppen
  • Portfolio

Anmeldeverfahren

Die Anmeldung Ihres Kindes erfolgt, nach telefonischer oder persönlicher Terminvereinbarung, ganzjährig in unserer Kindertageseinrichtung. Frau Wagner erläutert interessierten Eltern gerne in einem ausführlichen Gespräch das Konzept der Einrichtung.

Ein Kind, dessen Aufnahme zum 1. August geplant ist, sollte möglichst bis Dezember des Vorjahres angemeldet werden, da die Platzvergabe im Februar erfolgt. Bei freien Platzkapazitäten ist eine ganzjährige Aufnahme möglich.



.