Kita Gennerich

Leitung

Michaela Dauke

Michaela Dauke

Gennerich 31

48329 Havixbeck

Tel.: 0 25 07 - 98 68 26

Fax: 0 25 07 - 98 68 27

E-Mail: m.dauke@awo-msl-re.de

Öffnungszeiten

45 Stunden

Montag bis Freitag

von 7:15 bis 16:45 Uhr

35 Stunden

Montag bis Freitag

von 7:15 bis 12:30 Uhr und

von 14:30 bis 16:45 Uhr

oder

Montag bis Freitag

von 7:15 bis 14:30 Uhr (im Block)

25 Stunden

Montag bis Freitag

von 7:15 bis 12:30 Uhr

Flyer

Flyer der Kita Gennerich

Hier können Sie unseren Flyer herunterladen.

Suche

Suche
.

Kindertageseinrichtung Gennerich

Unser Haus

  Kita Havixbeck Außen

Unser Haus liegt in einer ländlichen Umgebung und bietet viele Möglichkeiten in großzügig angelegten Räumen. Neben zwei Gruppenräumen mit Gestaltungs-, Konstruktions, und Rollenspielbereich verfügt unsere Einrichtung über einen Bewegungsraum, zwei Nebenräume, einen Schlafraum, zwei Waschräumen (einen mit Wickelbereich), eine Küche und einen offenen Küchenbereich mit Kinderbistro.
Der schöne Naturgarten mit eigenem Gewächshaus und Kräutergarten lädt die Kinder zum Experimentieren und Erkunden ihrer Umwelt ein.

Unsere Gruppe

Unsere Einrichtung besteht aus zwei Gruppen mit insgesamt 35 Kindern.

  • Eine Gruppe mit 10 Kindern von vier Monaten bis drei Jahren
  • Eine Gruppe mit 25 Kindern von drei Jahren bis zum Schuleintritt

Unser Team

  • Eine Einrichtungsleitung in Vollzeit
  • 4 pädagogische Fachkräfte in Vollzeit
  • 2 pädagogische Fachkräfte in Teilzeit

Mittagessen

Zwei „Küchenfeen“ bereiten für unsere Kinder täglich ein abwechslungsreiches, ausgewogenes und kindgerechtes Mittagessen zu.

Pädagogisches Konzept und Schwerpunkte

  • Wir arbeiten nach den Grundsätzen der AWO: Demokratie, Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gerechtigkeit, Teilhabe am gesellschaftlichen Leben unter Berücksichtigung von Frieden und der Umwelt.
  • Situationsorientiertes Arbeiten unter Einbezug der kindlichen Bedürfnisse sowie der Bildungsvereinbarungen
  • Förderung in altershomogenen Gruppen
  • Gemeinsame Erziehung von behinderten und nicht behinderten Kindern
  • Früherkennung von Lese-Rechtschreib-Schwäche (Bielefelder Screening) und Durchführung des Trainings- und Förderprogramms „Hören, lauschen, lernen" durch zertifizierte Mitarbeiter/innen
  • Fachgerechte Dokumentation der Entwicklungsverläufe
  • Generationsübergreifende Arbeit
  • Eingewöhnung angelehnt an das Berliner Eingewöhnungsmodell und „Schnuppernachmittage“
  • Vernetzung mit Fachdiensten
  • Täglich frisch und gesund: Frühstücksbuffet, selbst gekochtes Mittagessen, Nachmittagssnack


.